Google 2016: Gewinner & Verlierer in Deutschland

19. Januar 2017 | Analysen 4 Kommentare

Auch das Jahr 2016 hielt wieder einige Google-Updates und Sichtbarkeitsveränderungen für zahlreiche deutsche Domains bereit. Wie es mittlerweile im dritten Jahr Tradition ist, haben wir uns die Top 100-Gewinner sowie die größten Verlierer des Google-Jahres 2016 angeschaut und die wichtigsten Search-Trends des Jahres 2016 analysiert.

rising_falling_stars_2016

Search-Trends 2016

  • Das Google-Update mit den gravierendsten Auswirkungen auf die SEO Visibility im Jahresverlauf 2016 war das Phantom-IV-Update im  Juni / Juli. Während es hierbei vor allem für die Verlierer stark bergab ging, sorgte Penguin 4.0 im Oktober für einen ordentlichen Schub bei den Gewinnern 2016.
  • Während General-News-Websites, die noch zu den großen Jahresgewinnern 2015 gehörten, einen Abschwung verzeichnen mussten, gehören Special-Interest-Publisher zu den Gewinnern.
  • Dagegen befinden sich zahlreiche Wörterbücher, Übersetzungsseiten und Lyrics-Domains verstärkt auf den Verlierer-Plätzen.
  • Die großen Online-Marktführer konnten ihren Aufwärtstrend auch 2016 bestätigen.

Datenbasis der Studie

Die Analyse bezieht sich auf die SEO Visibility der jeweiligen Website, die Searchmetrics als elementare Kennzahl zur Bemessung der Performance in der organischen Suche entwickelt hat. Für die Untersuchung haben wir die Entwicklung der SEO Visibility von allen Domains, die wir in unserem Index für Deutschland haben, im Jahresverlauf analysiert.

Anschließend haben wir diejenigen Domains eingehender geprüft, die die größte absolute Veränderung der SEO Visibility verzeichneten. Diese Veränderung gibt den Trend der Domain über alle Kalenderwochen des Jahres 2016 hinweg an. Angeordnet ist die Liste der Gewinner bzw. Verlierer nach ihrem absoluten Trend. Um die Dimension der Veränderung zu verdeutlichen – und vergleichbar zu machen – sind ebenfalls die prozentualen Veränderungen angegeben. Die Liste wurde von Adult- und inoffizellen Streaming-Websites bereinigt (die aufgrund kurzfristig teilweise starker Ausschläge zwar hier in den Daten auftauchen, aber für diese Analyse irrelevant weil nicht nachhaltig sind). Ebenfalls sind Domainumzüge extrahiert.

Top100-Gewinner

Viele Publisher und Shopping-Seiten sind in den Top-Gewinnern des Jahres zu finden. An absoluter Visibility konnte pinterest.com am meisten zulegen.

Platz Domain Gewinn SEO Visibility (absolut) Gewinn SEO Visibility (prozentual) Branche
1 pinterest.com 345236 144% Social Media
2 google.com 338308 29% Search/Portal
3 amazon.de 229897 5% Shopping
4 duden.de 210378 21% Enzyklopädie
5 langenscheidt.com 141619 213% Enzyklopädie
6 instagram.com 133649 34% Social Media
7 lifewire.com 109883 neu Publisher
8 sparwelt.de 109043 115% Shopping
9 web.de 103260 25% Search/Portal
10 google.de 102648 23% Search/Portal
11 check24.de 99296 43% Shopping
12 tvnow.de 95531 neu Publisher
13 netdoktor.de 90299 32% Publisher
14 pcwelt.de 89932 36% Publisher
15 booking.com 72016 59% Travel
16 inside-handy.de 71957 73% Publisher
17 openthesaurus.de 71513 58% Enzyklopädie
18 peek-cloppenburg.de 66184 166% Shopping
19 handy-deutschland.de 64358 84% Shopping
20 1001spiele.de 63653 26% Sonstige
21 hrs.com 61946 265% Travel
22 wissen.de 59059 44% Publisher
23 linguee.de 58946 16% Enzyklopädie
24 immobilienscout24.de 57475 19% Shopping
25 loginseite.org 54921 neu Sonstige
26 12gebrauchtwagen.de 54661 83% Shopping
27 planet-wissen.de 51353 50% Publisher
28 lecker.de 51058 57% Publisher
29 giphy.com 50187 98% Sonstige
30 ardmediathek.de 47810 54% Publisher
31 strawpoll.de 47421 neu Sonstige
32 hornbach.de 47272 33% Shopping
33 galeria-kaufhof.de 47006 32% Shopping
34 gala.de 44894 16% Publisher
35 ab-in-den-urlaub.de 43047 27% Travel
36 synchronkartei.de 42532 126% Sonstige
37 jetztspielen.ws 41380 72% Sonstige
38 clipfish.de 41288 16% Publisher
39 linkedin.com 41158 55% Social Media
40 hotmail.com 40271 750% Search/Portal
41 sprueche-wuensche.de 39432 139% Sonstige
42 downloadastro.com 39005 85% Sonstige
43 kino.de 38337 22% Publisher
44 spiele-umsonst.de 38054 60% Sonstige
45 ebay.com 37295 32% Shopping
46 tvtoday.de 36963 30% Publisher
47 merkur.de 36865 505% Publisher
48 sparkasse.de 36342 38% Sonstige
49 finanztip.de 36170 34% Publisher
50 gmx.net 35913 71% Search/Portal
51 praxisvita.de 35899 116% Publisher
52 stepstone.de 35859 29% Social Media
53 bergfex.de 35835 121% Shopping
54 immowelt.de 35777 21% Shopping
55 ausbildung.de 35653 84% Sonstige
56 baur.de 35482 31% Shopping
57 uptodown.com 35317 70% Sonstige
58 gabler.de 34919 27% Shopping
59 gamesbasis.com 34909 47% Sonstige
60 log-in-web.de 34624 461% Sonstige
61 login-gmx.net 33900 541% Sonstige
62 home24.de 33830 143% Shopping
63 wdr.de 33763 21% Publisher
64 spotify.com 33758 92% Sonstige
65 pearl.de 33608 52% Shopping
66 discogs.com 33538 43% Sonstige
67 pc-magazin.de 33073 16% Publisher
68 wunderweib.de 32654 34% Publisher
69 eurowings.com 32141 462% Travel
70 express.de 31693 31% Publisher
71 schuelervz.net 31433 3875 Social Media
72 pixabay.com 31088 96% Sonstige
73 verivox.de 30944 19% Shopping
74 traum-ferienwohnungen.de 30894 28% Travel
75 cyberport.de 30397 53% Shopping
76 pexels.com 30176 239% Sonstige
77 expertentesten.de 30040 144% Publisher
78 deezer.com 30009 129% Sonstige
79 meingutscheinecode.de 29639 1146% Shopping
80 news.de 29579 51% Publisher
81 fem.com 29500 46% Publisher
82 spieletipps.de 29135 18% Publisher
83 zuhause.de 29041 49% Publisher
84 amazon.com 29002 9% Shopping
85 netzwelt.de 28829 13% Publisher
86 urlaubsguru.de 28633 97% Travel
87 nytimes.com 28389 52% Publisher
88 kicker.de 28135 14% Publisher
89 ladenzeile.de 28004 7% Shopping
90 gesundheit.de 27867 16% Publisher
91 magistrix.de 27489 25% Enzyklopädie
92 notebooksbilliger.de 27104 21% Shopping
93 lovelybooks.de 26790 52% Shopping
94 gutefrage.net 25957 7% Sonstige
95 bewerbung.co 25901 129% Sonstige
96 tag24.de 25833 591% Publisher
97 wetter.de 24847 9% Sonstige
98 cinemaxx.de 23557 56% Shopping
99 dslweb.de 25330 79% Shopping
100 einfach-sparsam.de 22988 130% Shopping

 

Wenn wir die 100 größten Visibility-Gewinner des Jahres 2016 in die Kategorien sortieren, liegen die Publisher vorn, gefolgt von Shopping. Bei den Publishern konnten verstärkt Special-Interest-Websites zulegen.

Gewinner_Kategorien_2016_DE

Auswahl der Verlierer

Nachfolgend eine Übersicht von Seiten, die 2016 starke Einbußen in ihrer organischen Sichtbarkeit verzeichnen mussten. Dies bedeutet jedoch nicht zwangsläufig, dass diese Seiten auch entsprechende Traffic- oder Umsatzverluste eingefahren haben, sondern ist lediglich ein Indikator für die Präsenz in den unbezahlten Suchergebnissen von Google.de.

Domain Verlust SEO Visibility (absolut) Verlust SEO Visibility (prozentual) Branche
myvideo.de -288277 -91% Publisher
spiegel.de -227289 -16% Publisher
softonic.com -225112 -29% Sonstige
microsoft.com -161028 -29% Shopping
chip.de -145191 -6% Publisher
wikia.com -119980 -28% Enzyklopädie
meinestadt.de -118567 -25% Search/Portal
giga.de -114383 -16% Publisher
stern.de -105794 -21% Publisher
imdb.com -103161 -13% Sonstige
billiger.de -103019 -33% Shopping
tape.tv -90137 -93% Publisher
apple.com -87059 -5% Shopping
leo.org -86248 -19% Enzyklopädie
n-tv.de -84763 -20% Publisher
login-seite.net -83273 raus Sonstige
moviepilot.de -75413 -14% Publisher
dict.cc -75135 -8% Enzyklopädie
handelsblatt.com -72322 -25% Publisher
onmeda.de -69432 -22% Publisher
kaufda.de -68716 -32% Shopping
brigitte.de -64392 -19% Publisher
hrs.de -64382 -71% Travel
berlin.de -53797 -16% Publisher
dasoertliche.de -51880 -28% Search/Portal
woxikon.de -48881 -25% Enzyklopädie
taz.de -46330 -62% Publisher
bab.la -46233 -20% Enzyklopädie
my-login24.net -45705 -98% Sonstige
winfuture.de -44598 -20% Publisher
urbandictionary.com -43825 -30% Enzyklopädie
thefreedictionary.com -42562 -47% Enzyklopädie
about.com -42354 -86% Sonstige
freeware.de -41925 -46% Sonstige
wetter.com -41888 -9% Sonstige
metrolyrics.com -40924 -43% Enzyklopädie
jetztspielen.de -40538 -16% Sonstige
dawanda.com -40323 -42% Shopping
n24.de -37579 -29% Publisher
yahoo.com -36509 -8% Search/Portal
germanwings.com -35741 -15% Travel
androidpit.de -34556 -45% Publisher
songtexte.com -34530 -8% Enzyklopädie
xing.com -34529 -13% Social Media
soft-ware.net -34097 -69% Sonstige
meinprospekt.de -34067 -45% Shopping
derwesten.de -33987 -24% Publisher
faz.net -32878 -6% Publisher
gofeminin.de -31780 -11% Publisher
dailymotion.com -31569 -26% Publisher
wiwo.de -31405 -25% Publisher
yelp.de -31206 -27% Travel

 

Vielfach zählten Publisher zu den Top-Verlierern 2016, hierbei sind viele General-News-Domains wie etwa spiegel.de oder stern.de. Weitere Kategorien, in denen sich viele Jahres-Verlierer finden, sind Shopping und Enzyklopädien.

Analyse: Search-Trends 2016

a) Google-Updates hatten einen starken Einfluss. Die nachfolgende Grafik zeigt die durchschnittliche Entwicklung der Top 100-Gewinner und -Verlierer über alle Wochen hinweg. Dabei wird ersichtlich, dass das Phantom IV-Update den gravierendsten Einfluss auf die Visibility-Entwicklungen im Jahresverlauf hatten.

winner_losers_2016_DE_v2

  • Google Core Update: Zu Jahresbeginn 2016 sorgte das Google Core Update für Aufsehen. Hierbei wurden hinsichtlich der besseren Berücksichtigung der Nutzerintention sowie der Bewertung der Content-Relevanz von Landingpages Änderungen am Kernalgorithmus von Google unternommen. Bereits bei diesem Update gehörten zahlreiche Publisher zu den Verlierern, die bei älteren Beiträgen und Artikeln über Brands Ranking-Verluste verzeichnen mussten. Qualitativ hochwertige Inhalte, die Themen ganzheitlich behandeln, waren dafür die Gewinner des Updates. Dabei ist jedoch nicht die bloße Menge des Contents entscheidend für das Ranking, sondern die Frage, ob die Inhalte relevant für die Erfüllung der Nutzerintention sind.
  • Mobile Update 2: Ein Jahr nach dem ersten Mobilegeddon hat Google Anfang Mail 2016 das zweite Mobile-Update ausgerollt. Wie bereits beim ersten Update setzte Google auch hierbei die Absicht um, mobilfreundliche Seiten in den mobilen Suchergebnissen zu bevorzugen und alle anderen Domains, die nicht für mobile Endgeräte (insbesondere Smartphones) optimiert sind, mit Rankingverlusten zu belegen. Das Mobile Update 2 hatte in Deutschland weniger heftige Auswirkungen als in anderen Google-Indexen, etwa Google.com.
  • Phantom IV Update: Deutliche Bewegung in der SERPs gab es Ende Juni / Anfang Juli durch das vierte Phantom-Update von Google. Dabei stand geringwertiger und Duplicate Content im Fokus – sowie strukturell versteckte Inhalte, die der Nutzer nicht problemlos finden bzw. suboptimal konsumieren kann. Auch fanden sich Domains, die beide Mal Verluste einfuhren – zum Beispiel billiger.de und onmeda.de.
  • Penguin Update 4.0: Das letzte Penguin-Update wurde im Oktober 2016 ausgerollt – kein eigentliches Update in dem Sinne mehr, denn damit sind die Pinguin-typischen Backlink- und Spam-Detektoren nun Teil des Google-Kernalgorithmus geworden. Entsprechend werden sich künftige Anspassungen eher leise und auf URL-Ebene, aber eben auch in Echtzeit vollziehen. Dieses Update kannte fast nur Gewinner – Websites, die vermutlich von einem der vorigen Penguin-Updates getroffen wurden und nun eine Recovery erfahren konnten – zu diesen Gewinner-Seiten gehörten home24.de oder bergfex.de:

visibility-bergfex-de

b) General-News-Publisher verlieren, Special-Interest-Publisher gewinnen: Gehörten Publisher, auch bedingt durch Google-Algorithmus-Veränderungen wie das Newswave-Update, noch zu den eindeutigen Gewinnern des Jahres 2015, lässt sich dieser Trend im Jahr 2016 nicht mehr generell bestätigen. Stattdessen haben vor allem General-News-Publisher Verluste im Bereich ihrer SEO Visibility verzeichnen müssen; zum Beispiel spiegel.de. Das Jahr 2015 konnte spiegel.de noch als einer der Top-Jahresgewinner abschließen (Platz 6 der Top-Liste von absoluten Gewinnern); das Jahr 2016 wurde dagegen mit einem Minus von 16 Prozent beendet.

SEO Visibility 2016 spiegel.de

Während es für viele Publisher von General-Interest-News nach unten ging, konnten sich zahlreiche Anbieter von Special-Interest-Websites verbessern. News-Anbieter zu den Themen TV, Gesundheit sowie die Rubrik Technik sowie Games & Spiele konnten in ihrer SEO Visibility deutlich zulegen. Diese Tendenz ist im Sinne einer möglichst guten Bedienung der Nutzerbedürfnisse positiv zu sehen; zeigt sie doch, dass große Publisher nicht automatisch für jedes Thema Top-Rankings einfahren, sondern sich ihre Relevanzbewertung für jedes Topic durch Google neu erkämpfen müssen. Und dass Special-Interest-Publisher sehr erfolgreich in ihrem Topic sein können.

c) Auf und Ab bei Enzyklopädien: Wörterbücher, Übersetzungsseiten sowie Lyrics-Domains gehörten 2016 verstärkt zu den Verlierern. Ob leo.org, woxikon.de oder metrolyrics.com – bedingt durch das Phantom IV Update sowie (vermutlich) durch eine vermehrte Implementierung von entsprechenden Direct Answers durch Google in einem eigenen Widget über der organischen Suchergebnissen mussten diese Nachschlage- und Kompendien-Seiten mit deutlichen Einbußen im vergangenen Jahr leben. Nachfolgend der Sichtbarkeitsverlauf 2016 von leo.org:

 

visibility-leo-org

Dieser Abwärtstrend gilt allerdings nicht für alle Enzyklopädien. So konnten Anbieter wie duden.de, langenscheidt.com oder openthesaurus.com zulegen. Und generell kann festgehalten werden: Während viele Lyrics-Seiten Verluste verzeichnen mussten, ging es für Musik-Streamingdienste durchweg aufwärts. Spotify, Deezer & Co. konnten sich 2016 über deutlich Zuwächse in der organischen Sichtbarkeit freuen.

d) Die Marktführer wachsen weiter. Zahlreiche Gewinner-Seiten 2015 konnten auch 2016 weiter zulegen. Die großen Player 2015 gehörten auch zu den Jahresgewinnern 2016 – etwa Instagram oder Amazon. Doch auch die großen deutschen Player konnten vielfach ihren aufstrebenden 2015-Trend bestätigen. Dazu gehören Portale wie etwa web.de oder check24.de, die ihre Sichtbarkeit in den organischen Suchergebnissen ausbauen konnten.

Dies ist nur ein Gravatar

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Marcus Tober und ich bin Gründer und Geschäftsführer der Searchmetrics GmbH. Ich liebe Daten, weshalb meine Beiträge in der Regel davon mehr als genug haben. Lasst euch davon nicht stören. Über rege Diskussionen in den Kommentaren freue ich mich sehr, ansonsten findet ihr mich auch bei Google+
Alle Artikel von anzeigen.

Kommentare (4)

  1. 20. Jan. 2017 09.25 Uhr

    Vorab: Guter Artikel!
    Scheinbar haben sich aber zwei Fehler eingeschlichen:

    Zum einen wird dailymotion.com doppelt aufgeführt.
    Zum anderen wird hrs.com als Gewinner aufgeführt, hrs.de als Verlierer.

    Es fand zwar kein direkter Domainumzug statt, dennoch wechselt die Sichtbarkeit in DE von hrs im Oktober 2016. Zu diesem Zeitpunkt verliert hrs.de massiv Sichtbarkeit in DE, wohingegen hrs.com massiv an Sichtbarkeit in DE gewinnt.

    Ich habe nicht tiefer in die Daten geschaut, aber hier scheint ihr etwas übersehen zu haben ;-)

  2. 24. Jan. 2017 16.12 Uhr

    Insgesamt wieder interessant :)

    Etwas schade finde ich, dass andere Branchen – sprich nicht Publisher / Travel / Retail / – vorwiegend nicht in diesem Ranking vorzufinden sind. Die wenigsten B2B-Unternehmen, Finanzdienstleister, etc. besitzen eine derart hohe Sichtbarkeit. Fände es cool, wenn ihr dieses Ranking (vielleicht in abgespeckter Form) nach Branchen aufsetzen könntet.

    VG Marcus von mediaworx

  3. 31. Jan. 2017 15.43 Uhr

    Hallo Florian, sorry für die Dailymotion-Dopplung; den Fehler haben wir korrigiert. Da wir für diese Analyse nur Domainumzüge mit Redirects nicht berücksichtigen, ist hrs mit drin. Allerdings ist deine Beobachtung völlig korrekt; inzwischen rankt hrs.com in Deutschland für Keywords, für die zuvor die hrs.de gerankt hat.

  4. 04. Feb. 2017 18.34 Uhr

    Gefühlt geht die Sichtbarkeit der Publisher nach unten und die Kurve für Shopping oder Social Media nach oben..ob man das gutheißen kann?!

Trackbacks (0)

Hinterlasse eine Antwort

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!