Mehr Google-Traffic durch Universal & Extended Search-Optimierungen

16. August 2016 | Analysen 8 Kommentare

Während die Zahl der organischen Ergebnisse auf der ersten Google-Ergebnisseite sinkt, bieten zahlreiche Integrationen eine gute Möglichkeit, um mehr Traffic und damit Conversions zu generieren. In der Universal & Extended-Search-Studie 2016 haben wir deshalb nicht nur die Verbreitung der „klassischen“ Integrationen wie Bilder, Videos, Maps, PLAs und News analysiert, deren Ursprung in vertikalen Google-Suchmaschinen liegt. So wurde in diesem Jahr erstmals auch die Verbreitung von neueren Integrationstypen wie Knowledge Graph, Direct Answers oder die mobilen App-Pack untersucht.

Studie kostenlos downloaden!

Universal Search 2016

Erkenntnisse der Studie

In der Studie Universal & Extended Search 2016 insgesamt elf relevante Typen von zusätzlichen Integrationen in den Ergebnissen der Google-Suche für Deutschland und die USA untersucht. Viele neuere Typen von Integration sind in den US-Ergebnissen von Google.com bereits viel häufiger zu finden als bei Google.de; zudem unterscheidet sich die Häufigkeit der Integrationen teilweise stark zwischen Desktop- und Smartphone-Ergebnissen.

Online-Marketer erhalten durch die Ergebnisse der Studie strategische Entscheidungshilfen an die Hand, wie sie ihre Webseiten für die verschiedenen Integrationen optimieren können. Gleichzeitig hilft das im Whitepaper ausführlich enthaltene Tutorial dabei, zielgerichtet die wichtigsten Aspekte der eigenen Website für die Boxen von Universal & Extended Search zu optimieren.

Infografik zum Download

Die wichtigsten Ergebnisse aus der Studie zur Universal & Extended Search 2016 enthält die Infografik – zum Downloaden einfach ins Bild klicken:

Zum Infografik-Download

Fünf Learnings aus der Studie im Überblick

Die Learnings basieren auf den Ergebnissen für Google.de – los geht’s:

  1. Es finden sich deutlich weniger Video-Integrationen als in der Universal-Search-Studie 2015. Blendete Google im Vorjahr noch für rund 45 Prozent der Keywords mindestens eine Video-Integration ein, ist dies 2016 nur noch bei jedem fünften Keyword der Fall. Der Grund dafür liegt auch in der Änderung, dass inzwischen nur noch Video-Ergebnisse von Videoplattformen gelistet werden – und nicht wie früher auch Bewegtbild-Inhalte anderer Webseiten.
  2. Google Maps wird deutlich häufiger in mobilen Suchergebnissen ausgespielt als am Desktop. Der Anteil von Keywords mit einer Maps-Integration in den Suchergebnissen liegt für Mobilgeräte bei 11 Prozent. Am Desktop liegt dieser Wert bei nur 1,4 Prozent der Keywords. Der Grund dafür dürfte in einer viel stärkeren Nutzung von Mobilgeräten für lokale Suchen liegen – entsprechend kann Google lokale Ergebnisse ausspielen.
  3. Google-Shopping-Anzeigen, auch als Product Listing Ads (PLAs) bekannt, finden sich deutlich häufiger in den Desktop-Suchergebnissen – diese Anzeigen werden bei knapp 14 Prozent der Keywords ausgegeben. In den mobilen Suchergebnissen finden sich PLAs dagegen nur bei rund zwei Prozent der Keyword-Suchergebnisse. Die Gründe dafür können nur vermutet werden – eine zwischen Desktop und Smartphones differierende Suchintention, Conversionrate sowie ein unterschiedliches Advertiser-Interesse könnten Ursache für den Unterschied sein.
  4. Die Anzahl der organischen Suchergebnisse ist auf der ersten Google-Ergebnisseite gesunken. Während früher standardmäßig zehn Ergebnisse angezeigt wurden, liegt diese Zahl heute auf der ersten Seite bei 8,39 Ergebnissen am Desktop sowie 8,31 Ergebnissen am Mobilgerät.
  5. Der Vergleich zwischen deutschen und US-Suchergebnissen zeigt, dass insbesondere Typen der Extended Search seltener bei Google.de ausgespielt werden. Ob Knowledge Graph, Direct Answer oder Mobile App-Pack-Integrationen: Deutsche Online-Marketer erhalten durch die Studie eine strategische Entscheidungshilfe an die Hand, welche Optimierungsmöglichkeiten bestehen – und können sich so zusätzlichen Traffic & Conversions sichern.

Alle Insights & Tutorial kostenlos

Für SEOs und Online-Marketer bietet die Studie zur Universal & Extended Search 2016 aktuelle Daten und Insights über die verschiedenen Typen von Integrationen in den Google-Suchergebnissen. Neben den Analysen bietet die Studie ein ausführliches Tutorial zur Optimierung der eigenen Website für die unterschiedlichen Integrationen – Whitepaper jetzt herunterladen:

Studie kostenlos downloaden!

Dies ist nur ein Gravatar

PS: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Jan und ich bin als Content Marketing Manager bei Searchmetrics tätig. Ich verfasse Studien & Whitepaper rund um Search- und Content-Optimierung, blogge hier über neue Produkt-Features, Google Updates und analysiere frische SEO-Daten aus unserer Suite.
Alle Artikel von anzeigen.

Kommentare (8)

  1. 16. Aug. 2016 17.56 Uhr

    Hey Jungs,

    kommt die Studie auch auf Englisch raus?

    VG
    kevin

  2. 16. Aug. 2016 17.59 Uhr

    Hey Kevin,

    wir arbeiten grad an der US-Studie – Release ist innerhalb der nächsten Wochen.

  3. 16. Aug. 2016 18.51 Uhr

    Cool, Danke Jan. Könnt ihr mir bescheid geben, sobald sie draußen ist? Wäre für uns (Dailymotion) ziemlich interessant, gerade die niedrigere Anzahl an Video-Integrationen.

  4. 17. Aug. 2016 11.11 Uhr

    Na klar, wird gemacht!

  5. 18. Aug. 2016 12.41 Uhr

    Hallo Jan,
    kannst du grob sagen ab wann in 2016 die Anzahl der Video-Integrationen abgenommen hat? Danke!
    LG
    Florian

  6. 18. Aug. 2016 13.23 Uhr

    Hallo Florian,

    das lässt sich so genau aus unseren Daten nicht reproduzieren. Entsprechend sind 2 Schlussfolgerungen evident: Google platziert inzwischen auschließlich Videoportale in den Video-Integrationen. Und der Relaunch von myvideo im Mai 2016 war ebenfalls mit einem Rückgang von Video-Integrationen verbunden.

  7. 25. Nov. 2016 22.16 Uhr

    Hallo,

    schöner Artikel liest man leider noch nicht viel drüber in deutschsprachigen Blogs.

    Aber wie will man das am besten nutzen, wenn man ein reines Informationsbusiness betreibt?

    Grüße

  8. 05. Dez. 2016 10.39 Uhr

    Hallo Patrick, insbesondere für ein Info-Business sind die Möglichkeiten für die Universal & Extended Search vielseitig, z.B. durch Direct Answers, Video-Integrationen oder natürlich der News-Box.

Trackbacks (0)

Hinterlasse eine Antwort

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!