searchmetrics email facebook github gplus instagram linkedin phone rss twitter whatsapp youtube arrow-right chevron-up chevron-down chevron-left chevron-right clock close menu search
1454214542

SEO für Bing: Die 10 wichtigsten Fragen & Antworten

Google dominiert den Suchmaschinen-Markt – doch die Microsoft-Suchmaschine Bing ist ein beharrlicher weiterer Marktteilnehmer. In Deutschland liegt der Bing-Marktanteil bei rund fünf Prozent der Desktop-Suchanfragen; im Heimatmarkt USA kommt Bing auf 10 Prozent Anteil. Welche Unterschiede es im SEO für Bing im Vergleich zu Google gibt und welche Best Practices es für die Bing-Optimierung gibt, klären wir in diesem Blogpost.

Können wir euch bei der Umsetzung eurer SEO- und Content-Strategien unterstützen? Vereinbart einfach einen Kennenlern-Termin mit unseren Experten der Digital Strategies Group:

Jetzt Termin vereinbaren

Video-Tutorial mit Q&A: So geht SEO für Bing

Wenn ihr bei unserem Webinar zum Thema „SEO für Bing“ mit Thomas Gruhle, Gründer und CEO der Online-Marketing-Agentur LEAP und mir nicht dabei wart oder jetzt nochmal reinschauen wollt, könnt ihr dies hier tun:

Wir haben eure Fragen im Webinar zum Thema SEO für Bing gesammelt. Eure wichtigsten Fragen hat Thomas sich nochmal angeschaut und beantwortet sie nachfolgend:

1. Aktuell macht Bing von meinem SEO-Traffic nur 3,8% aus. 95% kommt über Google. Wenn ich die Seite nun bei den Webmaster Tools registriere, so hat dies keinen negativen Einfluss auf meinen Google-Traffic? Google straft mich also nicht ab, nur weil ich nun auch Bing in meine Seite integriere?

Nein, mit negativen Effekten auf euren Google-Traffic braucht ihr nicht zu rechnen. Ganz im Gegenteil, mit Bing erschließt ihr euch einen weiteren Kanal und erweitert eure Möglichkeiten. Über die Webmaster Tools habt ihr die Möglichkeit, eure Seite besser zu überwachen und für Bing zu optimieren – genauso, wie ihr es für die Google-Ergebnisse in der Google Search Console tut. Das beeinflusst die Performance bei Google nicht.

2. Welche Unterschiede in der Darstellung von Suchergebnissen gibt es denn bei Bing im Vergleich zu Google? Welche Formate wie etwa Rich bzw. Featured Snippets etc. gibt es auch bei Bing?

Die Darstellung ist sehr ähnlich. Auch bei Bing gibt es Featured Snippets. Und Markups liest Bing natürlich auch, um Sitelinks in den SERPS zu erstellen. Bei Knowledge Panels macht Bing sehr gut deutlich, woher die Suchmaschine die Daten bezieht. Bei informativen Anfragen zeigt Bing oftmals bereits die Einleitung vom dazugehörigen Wikipedia-Artikel an, sodass man gar nicht weiterklicken muss. Google zeigt hier oft nur den Link. Auch Bing macht Vorschläge und korrigiert Suchanfragen, anders als Google zeigt Bing die Option “Ähnliche Suchen” oben rechts in den SERPS an. Über den Dienst “Bing Places” können lokale Unternehmen ihren Eintrag zu Bing hinzufügen.

3. Wie relevant sind Backlinks für Bing? Gab es eine ähnliche Entwicklung wie bei Google, wo sie weniger relevant werden?

Verweisende Links sind für Suchmaschinen immer ein guter Hinweis auf die Site-Struktur und die Relevanz einer Seite und gehören zum A und O jeder SEO-Strategie. Bing schreibt in seinen Guidelines, dass Links dem Bingbot dabei helfen, wichtige Seiten zu finden und einer Seite mehr Autorität verleihen. Bing belohnt Seiten, deren Links organisch über die Zeit gewachsen sind und straft missbräuchliche Linkaufbau-Taktiken ab. So erklärt Bing die Link-Bewertung in den Bing Webmaster Guidelines:

„Links pointing to your site help Bing discover new pages on your site. It also, traditionally, is regarded as a signal of popularity. The site linking to your content is essentially telling Bing they trust your content. As a result, Bing rewards links that have grown organically, that is, that have been added over time by content creators on other trusted, relevant websites made to drive real users from their site to your site. Abusive tactics that aim to inflate the number and nature of inbound links such as links buying, participating in link schemes (link farms, link spamming and excessive link manipulation) can lead to your site being delisted from the Bing index.“

4. Habt ihr schon mal die Backlinks aus der GSC mit den Backlinks von Bing verglichen? Falls ja, gab es Überlappungen im Bestand?

Analyse zeigen immer wieder, dass die Ergebnisse sich unterscheiden. Das liegt daran, dass Bing Seiten in Deutschland seltener crawlt, weil Bing hier nur geringe Marktanteile besitzt. Deshalb dauert es länger, bis Backlinks gefunden werden. Während Google zwischen 24 Stunden und 2 Wochen dafür braucht, kann es bei Bing durchaus bis zu einem halben Jahr dauern.

5. Gibt es Unterschiede in der Bereitstellung von Backlink-Daten für Webmaster bei Bing?

Die Art und Weise, wie Daten bereitgestellt werden, ist ziemlich unterschiedlich zwischen Google und Bing. So werden bei Bing die Backlinks je nach Zielseite für die vergangenen sechs Monate angezeigt. In der Google Search Console wird dagegen nur die Site-Adresse angegeben und man kann das Datum nicht so genau einschränken.

Ein absoluter Vorteil von Bing: Je verlinkter URL können bis zu 20.000 verlinkende URLs exportiert werden, das liegt weit über dem Limit von 1000 URLs bei Google. Es empfiehlt sich daher, beide Tools parallel zu nutzen, da sie sich prima ergänzen.

6. Ab welchem prozentualen Anteil von Traffic über Bing macht es Sinn, Anzeigen bei Bing zu schalten? Habt ihr Best Practices für die Erstellung von Bing-Anzeigen?

Eine pauschale Antwort ist hier nicht möglich, da es stark von Branche, Zielgruppe und Art eurer Produkte abhängt. Wenn ihr aber Traffic von Bing verzeichnet, lohnt es sich auf jeden Fall, einen Test mit Bing durchzuführen.

Vor allem solltet ihr aber vorher eine gründliche Keyword-Recherche betreiben und das Suchvolumen abgleichen. Da Bing weniger Nutzer verzeichnet als Google, ist der Wettbewerb geringer und die Gebote auch durchaus günstiger. Wenn ihr über diesem Kanal trotzdem genau eure Zielgruppe erreicht, könnt ihr auch hier erfolgreich Umsatz generieren.

Ihr könnt eine Kampagne mit einigen Anzeigengruppen für die Haupt-Keywords starten und prüfen, ob sie erfolgreich ist. Was sehr hilfreich dabei ist: Wenn ihr bereits über einen Google Ads Account verfügt, könnet ihr eure Google Ads einfach in Bing Ads importieren. Das erspart euch fürs Erste einiges an Zeit.

7. Kann man auf Bing eigentlich ausschließlich Kampagnen auf der „Unter-Suchmaschine“ Ecosia buchen? Das ist die Suchmaschine, die Bäume pflanzt und interessant für grüne Unternehmen.

Bing kooperiert im Rahmen seines Netzwerks mit weiteren Partnerseiten. Auch die grüne Suchmaschine Ecosia gehört dazu. Bing versorgt Ecosia mit Anzeigen, sogenannten EcoAds. Momentan ist es noch nicht möglich, Anzeigen ausschließlich für Ecosia zu schalten. Bei der Buchung kann man nur auswählen, ob man an das gesamte Netzwerk, nur an Bing/Yahoo oder nur an die Partnerseiten ausliefern will. Sollten die Ergebnisse auf einigen Partnerseiten nicht zufriedenstellend sein, können in den Kampagneneinstellungen URLs hinterlegt werden, für die keine Auslieferung mehr stattfinden soll. Wenn ihr Anzeigen bei Ecosia schalten wollt, ist eine Anmeldung bei Bing Ads erforderlich.

8. Kann man – ähnlich zu den Google Properties – Kollegen den Zugriff erlauben?

Ja, ihr könnt auch mehrere Benutzer zu eurer Website in den Webmaster-Tools hinzufügen und ihnen auch unterschiedliche Berechtigungsstufen zuweisen. Da gibt es die Stufen “Schreibgeschützt”, “Lesen / Schreiben” und “Administrator”. Ihr findet diese Funktion und eine Liste aller zugelassener Benutzer unter dem Punkt “Seite konfigurieren” und dann “Benutzer”.

9. Der Hreflang zeigt ja auch eine weitere Sprachversion des Inhalts an. Gibt es etwas ähnliches bei Bing? Meta lang ist ja nicht das gleiche, zeigt ja nur die Sprache des aktuellen Inhalts.

In den Bing Webmaster Tools besteht die Möglichkeit, unter dem Menüpunkt “Geotargeting” ein geografisches Ziel direkt auszuwählen. Damit wird das hreflang-Attribut weniger relevant, denn ihr könnt eure adressierten Länder direkt in den Bing Webmaster Tools hinterlegen.

10. Gibt es bei Bing eine Echtzeit-Darstellung?

Echtzeitberichte werden durch Tracking-Tools wie Google Analytics zur Verfügung gestellt. Dort könnt ihr die Effekte eurer Kampagnen beobachten und Auswirkungen von Änderungen an eurer Website auf den Traffic sofort sehen. Um den Erfolg eurer Bing Ads zu tracken, stellt Microsoft ein eigenes Analyse-Tool zur Verfügung. Alternativ könnt ihr auch Google Analytics oder andere Tools wie bspw. Webtrekk für die Auswertung eurer Bing Ads verwenden.

Können wir euch bei der Umsetzung eurer SEO- und Content-Strategien unterstützen? Vereinbart einfach einen Kennenlern-Termin mit unseren Experten der Digital Strategies Group:

Jetzt Termin vereinbaren

Malte Landwehr

Malte Landwehr

Malte ist VP Product bei Searchmetrics. Der daten-affine Informatiker blickt auf mehr als 10 Jahre Erfahrung im Search und Content Marketing zurück und meldet sich im Blog bei Produkt-Releases und Branchenentwicklungen zu Wort.

2 thoughts on “SEO für Bing: Die 10 wichtigsten Fragen & Antworten


  • Super interessant und informativ. Ich werde mir Bing jetzt mal genauer anschauen. Vielen Dank.

  • Hallo Malte, schöner Beitrag vor allem weil echte Nutzerfragen beantwortet werden. Das Webinar hatte ich nicht gesehen aber trotzdem war bei den Antworten auch was für mich dabei. Ich selber vernachlässige die Optimierung via Bing wahrscheinlich (wie viele andere auch) zusehr. Muss aber sagen wenn ich meine Rannkings die eigentlich ja nur für Google optimiert habe bei Bing ansehe, ich da doch deutlich besser abschneide als bei Google obwohl ich dahingehend ja eigentlich gar nicht optimiere. Vielleicht sollte ich es einfach mal andersrum machen ;-) Aber solange Bing nicht mehr „Anteile ihrer Suchen“ auf dem Markt bekommt, werden das wahrscheinlich auch weiterhin viele Leute hinten anstellen. Danke und Gruß Tim


Kommentar schreiben

Hinweis: Wenn ihr hier keinen Namen eintragt (sondern ein Keyword) oder uns euer Eintrag zu werblich erscheint, behalten wir uns das Recht vor, euren Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!

Des Weiteren erteilt ihr mit der Abgabe eures Kommentars eure Erlaubnis, dass eure Daten von blog.searchmetrics.com/de/ gespeichert werden. Zur Übersicht über die Kommentare und zur Vermeidung von Missbrauch, speichert diese Website Name, E-Mail-Adresse, Kommentar sowie die IP-Adresse und den Zeitstempel eures Kommentars. Die Kommentare können jederzeit wieder gelöscht werden. Detaillierte Informationen findet ihr in unserer Datenschutz-Erklärung.