searchmetrics email facebook github gplus instagram linkedin phone rss twitter whatsapp youtube arrow-right chevron-up chevron-down chevron-left chevron-right clock close menu search
1846418464

Google bestätigt Update – Änderungen bei der Erstellung der Title Tags

Google hat bei Twitter am 25. August bestätigt, dass zur Generierung von Title Tags in den Suchergebnissen ein neues System eingeführt wurde. Bislang konnten sich Seitentitel je nach Suchanfrage ändern und wurden unter Umständen von Google angepasst. Dieses „Umschreiben“ der Seitentitel soll laut Google von nun an im Normalfall nicht mehr geschehen. Es scheint sich außerdem zu bewahrheiten, dass die Seitentitel etwas kürzer ausfallen als gewohnt. Dies kann ein Indiz dafür sein, dass Google versucht die Title Tags für User schneller und besser lesbar zu machen.

Welche Texte zieht Google zur Erstellung der Seitentitel heran?

Es ist schon lange bekannt, dass Google in den Suchergebnissen die Meta-Seitentitel (Meta Description) einfach gegen ein Header Tag (Überschrift in HTML) austauscht oder sich aus einem anderen Abschnitt des Inhalts der Seite bedient. Für Google ist diese Vorgehensweise recht einfach. Da der Inhalt für die Suchanfrage rankt, geht Google davon aus, dass der Text die nötige Relevanz aufweist und damit auch einzelne Abschnitte geeignet sind, um als Seitentitel zu fungieren. 

Jetzt wird berichtet, dass anstelle der hinterlegten und bereits optimierten Title Tags die H1 oder H2 Überschriften verwendet werden und in den SERPs erscheinen. 

In der SEO Community wurde davon bereits ab dem 17. August berichtet: 

Ein anderer User berichtet, dass Google anstelle des optimierten und zur Suchanfrage passenden Titels einen Alt Tag (oder auch Alt-Attribut) als Seitentitel verwendet:

Blogpost Title Tags 1

Hinterlegt ist ein anderer Title Tag im HTML Code: 

Blogpost Title Tags 2

 

Eine markante Besonderheit hat Lily Ray entdeckt. Sie erklärt auf Twitter: 

Für den Titel dieses Artikels in der SERP zeigt Google nicht nur *nicht* den <title>-Tag an, sondern auch nicht das <h1>. 
Stattdessen zeigt es den Ankertext eines internen Links zum Artikel an.

Blogpost Title Tags 5

Müssen die Seitentitel angepasst werden?

Aufgrund der sehr unterschiedlichen Herangehensweisen von Google was die Erstellung der Seitentitel angeht, könnte der ein oder andere Verantwortliche jetzt dazu neigen die aktuellen Seitentitel zu überarbeiten.  

Die Frage, ob das nötig wäre, beantwortet John Mueller von Google recht kurz – aber eindeutig:

Auch hinsichtlich der Seitenrankings äußert er sich eindeutig: Die angezeigten Title haben demnach keinerlei Einfluss auf das Ranking – eigens erstellte und Keyword-optimierte Seitentitel werden demnach wahrscheinlich von Google weiterhin zur Bewertung herangezogen.

 

Sollen Seitentitel überhaupt noch manuell erstellt werden?

Man könnte nun auf die Idee kommen, dass Google scheinbar auf alle zur Verfügung stehenden Ressourcen zurückgreift, die Seitentitel komplett zu ignorieren. Hierzu sagt Google im offiziellen „Google Search Central Blog“ am 24. August:

Blogpost Title Tags 9

Nach wie vor sollen die Seitenverantwortlichen ihren Fokus auf die Erstellung von großartigen Title Tags legen. Man sollte also die Erstellung von relevanten Seitentiteln keinesfalls Google allein überlassen, sondern weiterhin alles daran setzen, bestmögliche Inhalte zu liefern. 

Fazit:

  1. Es lohnt sich noch mehr Zeit zu investieren, gute und gut lesbare Meta-Seitentitel zu kreieren. 
  2. Google bedient sich unter Umständen an einer Überschrift wie H1 oder H2, Bilder-Alt-Texten, Ankertexten oder anderer relevanter Textpassagen. 
  3. Die Seitentitel sind nach wie vor Ranking-relevant und können die CTR beeinflussen. 
  4. Gute oder sehr gute Title Tags sind arbeitsintensiv, sie sollten kurz und prägnant sein, den User animieren zu klicken und relevante Keywords enthalten. 

Ob Title Tag oder Beratung bei der Content-Erstellung – unsere SEO- und Content-Experten beraten euch gerne!

Jetzt mehr erfahren