searchmetrics email facebook github gplus instagram linkedin phone rss twitter whatsapp youtube arrow-right chevron-up chevron-down chevron-left chevron-right clock close menu search
46064606

Universal Search: die aktuellen Daten mit Gewinnern und Verlierern

Es ist wieder höchste Zeit, über Universal Search Integrationen zu sprechen. Die One-Boxen für Images, Videos, Shopping und Places sind für einige Seiten mit ordentlicher Optimierung eine sprudelnde Traffic-Quelle. Doch eine Quelle, die auch versiegen kann – selbst für Schwergewichte, wie wir weiter unten sehen werden.

Doch zunächst: Was hat sich getan bei den One-Boxen in den vergangenen Monaten? Wir haben im deutschen Index wieder bei Millionen von Keywords nachgeschaut, welche Integrationen zu finden sind. Hier die Übersicht:

Prozentuale Entwicklung
Alle Universal Search Integrationen im Überblick
ipad
Nicht selten gibt es gleich drei One-Boxen bei einem Suchbegriff.

Die bisherigen Verhältnisse wurden noch klarer als bisher: Zwar sinkt die Kurve der Videos seit Ende 2011 ein wenig ab – aber mit 55 Prozent ist die Video-One-Box fast ebenso häufig wie alle anderen Integrationen zusammen. Übrigens: Selbstverständlich ist die Summe aller One-Boxen größer als 100 Prozent – obwohl es ja auch noch Suchergebnisse ohne Universal Search gibt. Das hängt damit zusammen, dass auch häufig Seiten mit mehreren One-Boxen erscheinen.

Und das dann vielleicht auch noch zusammen mit Werbung, Fehlschreibung und anderen SERPs-Aufwertungen etwa durch Bewertungs-Sternchen und Search Plus Your World. Da muss man manchmal schon sehr nach den organischen Suchergebnissen suchen…

Also die Tendenz ist stetig steigend. Überall? Nein, was ist denn mit den Books los? Schauen wir uns die weniger starken Integrationen doch mal durch die Lupe an:

Prozentuale Entwicklung
Eine gemeinsame Tendenz ist bei Books, News und Maps zu erkennen.

Zunächst fällt auf, dass die Books tatsächlich fast weg waren und zum Jahreswechsel dann doch wieder etwas SERPs-Unterstützung bekommen haben. Na ja, jedenfalls auf niedrigem Niveau. Doch von der Tendenz ähnlich war es auch mit den Maps und den News. Sind also die drei „kleinen“ Einblendungsformen ausgezählt? Nein, mit Sicherheit nicht! Maps und News sind – ganz im Gegenteil – sicherlich ein Wachstumsmarkt für Google. Allerdings variiert ihre Zahl natürlich immer mit dem Algorithmus, der ortsbezogene bzw. nachrichtenbezogene Keywords erkennt. Und je schärfer (und damit vielleicht auch genauer) dieser ist, umso weniger One-Boxen werden zu sehen sein. So mag das Spiel möglicherweise bald für die Books vorbei sein – die anderen Universal Search Einblendungen haben eine lange Zukunft.

Wer bei der Universal Search vorne steht

Wie gesagt: Die Universal Search kann eine Quelle sprudelnden Traffics sein. Schauen wir doch mal, bei welchen Seiten diese Quelle am stärksten sprudelt:

Top 10 Domains
Interessant ist auch, wer NICHT mehr auf dieser Liste steht…

Im Vergleich zu der Betrachtung im September 2011  hat sich grundsätzlich wenig getan:

  • Bei den Videos wurde MyVideo von Dailymotion.com überholt. In die Top-10 haben es Yatego, Netzwelt (!) und Sevenload geschafft, dafür mussten Urlaubswerk, Meinestadt.de und HRS.de weichen.
  • Die Maps-Integrationen sind beinahe identisch geblieben.
  • Neuer Spitzenreiter bei den News ist – nicht zu übersehen – Focus.de. Neueinsteiger sind die Morgenpost und DerWesten, Aussteiger hier sind n-tv und Spiegel Online. Spiegel Online? Ja, tatsächlich.
  • Beim Shopping haben sich Bücher.de, Hood.de und Rakuten.de in die SERPs hinein gearbeitet – auf Kosten von Tradoria, Thalia und Conrad. Amazon hat auch seine Hausaufgaben gemacht und ist von Platz zehn auf zwei gestiegen.
  • Die Bilder werden nun von der Wikipedia dominiert. Neu sind Yatego, Wikia, Fotocommunity und Motor-Talk. Verabschieden mussten sich eDelight, Flickr (!), MyVideo und testberichte.de.

Es hat sich also eine Menge getan – und selbst Schwergewichte sind in ihrer Domäne nicht sicher. Dass Spiegel Online bei den News und Flickr bei den Images die Top-10 verlassen mussten, ist schon bemerkenswert. Andererseits sind Neueinsteiger wie Netzwelt, Focus, DerWesten und Rakuten beeindruckende Ergebnisse von intensiver Arbeit an der Optimierung.