Content Marketing im traditionellen Newsroom bei Blick.ch – Searchmetrics Publisher Podcast #2

Wie passen journalistische Ansprüche mit SEO und Content Marketing zusammen? In dieser Episode des Searchmetrics Publisher Podcasts war Björn Beth, Director der Digital Strategies Group bei Searchmetrics, zu Gast bei Ringier in der Schweiz und spricht mit Veronika Kuchynskaya darüber, wie das SEO und Content Team bei dem schweizer Publisher Blick in den traditionellen Newsroom eingebunden worden ist und welche Vorteile und Herausforderungen sich aus dieser Zusammenarbeit ergeben.

 

 

Jetzt anhören:

 

Weitere Episoden:

Search, AMP und Paywall-Strategie bei Zeit Online – Searchmetrics Publisher Podcast #1

 

Das sind die Speaker:

Veronika Kuchynskaya:

Ich bin SEO und Content Marketing Spezialistin bei blick.ch im Hause Ringier und arbeite damit direkt mit den Journalisten im traditionellen Newsroom zusammen. Ich bin großer Italien-Fan, liebe guten Wein und fühle mich im kreativen Chaos zu Hause.

 

 

Björn Beth:

Ich bin ein Online Marketer, Suchmaschinen-Spezialist (SEO) Teamleader & Manager. Ich arbeite als Director of Professional Services bei der Searchmetrics GmbH und führe dort die SEO-Consulting-Abteilung. Zuvor war ich als Head of SEO im Schweizer Medienhaus Ringier für die Publikationen der Blick Gruppe verantwortlich. Ich bin spezialisiert auf grosse und komplexe Webseiten, mit Fokus auf technischem SEO und Content Marketing.

Hi! Ich bin Lea und als Teil des Global Communication Teams beschäftige ich mich bei Searchmetrics mit Social Media und Marketing-Kooperationen. Hier im Blog lest ihr von mir, wenn es von spannenden News aus der Digital-Szene, z.B. von on- und offline Events, zu berichten gibt.
Alle Artikel von anzeigen.

Kommentare (7)

  1. 19. Jun. 2018 11.03 Uhr

    Auf Trends reagieren ist manchmal gar nicht so einfach. Ob jetzt bei Pokemon Go oder sonstige Trends. Sobald ein Trend durch die Medien aufgebaut wird und die Nutzer wirklich mitziehen, ist es schwer diese Trends im Bereich SEO zu schlagen. Ich glaube nicht das es möglich ist durch gute SEO besser zu ranken als Trends wie Pokemon Go. Zu der Hochzeit war es einfach unschlagbar. Aber zum Glück muss man innerhalb der Trends selten SEO Arbeit leisten. Ich meine wer brauchte die Keywords wie Handy Spiel oder Mobile Game. Sollte allerdings zu der Zeit ein Kunde rein kommen wird es schwer diesen gegen den Trend zu optimieren.

  2. 19. Jun. 2018 14.00 Uhr

    Hallo Melina,

    als grosses Medium muss man einfach schnell sein und als erster darüber schreiben, mit vielen Insights und gutem Inhalt. Andere Medien referenzieren dann häufig schnell und so kann man mit dem „first mover advantage“ sich relative schnell für den Trend bei Google positionieren.

    Als kleine Webseite/Blog etc. kannn man sich m.E. ebenfalls gut für Trends positionieren, indem man auch hier geileren Inhalt anbietet als die klassischen Medien.

    Beispiel: Pokemon Go

    Medien schreiben über das Phänomen, inhaltlich wird alles gleich sein (Hypothese)

    Blog: Schreibt ne super Spiel Anleitung oder einen Artikel über alle Charaktere etc.

    Der Blog hat hier definitiv super Chancen, ist der Inhalt geil gemacht, für solche Trends zu ranken.

    Andere Trend-Themen, die Saisonal bestimmend sind, sollten ebenfalls schnell geplant und bevor der Trend ansteigt, publiziert werden.

    LG

  3. 26. Jun. 2018 06.37 Uhr

    Sehr interessantes Interview.

    Ich bin auch der Ansicht, dass man sich gegenüber den Medien, die ja alle fast durchweg ähnlich über einen neuen Trend berichten, nur dann abheben kann, wenn man andere Wege geht.

    Neben den erwähnten Kriterien können zum Beispiel persönliche Erfahrungen mit dem Spiel bzw. zusätzliche Tipps für den User sehr hilfreich sein. Auf diese Weise ist es auch einem kleinen Blog möglich, sich gut zu platzieren.

    Vielen Dank

    LG

  4. 30. Jun. 2018 00.31 Uhr

    Könnt ihr technisch erklären was ihr konkret unter Republish versteht?

  5. 03. Jul. 2018 09.49 Uhr

    Gruezi Yves,

    mit Republishing ist nichts technisches gemeint.

    Wenn wir von Republishing sprechne, meinen wir das schon bestehende Inhalte noch einmal aufpoliert und publiziert werden. Diese Strategie ist vor allem bei saisonal relevantem Content ziehlführend.

    Beispeil:

    In der Schweiz wird jedes Jahr die Autobahnvigniette gewechselt. Jedes Jahr, suchen die Schweizer nach einer Anleitung, wie man die alte von der Windschutzscheibe kratzt.

    Anstatt in 2017, 2018 und 2019 jeweils ein „How-To“ Artikel zu schreiben, nimmt man einfach den von 2017, poliert diesen auf und verwendet ihn für 2018 und 2019 etc.

    Dieses Prinzip kann auf viele Themen (Osterstau, Fasnacht, Beste Campingplätze 20xx etc) angewendet werden.

    Am einfachsten funktioniert dies, wenn man einen Republishing-Kalender erstellt. Berücksichtgen sollte man u.a. Google Trends, Impressions und Traffic der Jahre zuvor.

    Hoffe dies hilft dir weiter?

    LG nach Bern und schöne Grüsse an Angie & Michael

  6. 03. Jul. 2018 10.16 Uhr

    Gruezi Yves,

    mit Republishing ist nichts technisches gemeint.

    Wenn wir von Republishing sprechen, meinen wir das schon bestehende Inhalte noch einmal aufpoliert und publiziert werden. Diese Strategie ist vor allem bei saisonal relevantem Content ziehlführend.

    Beispiel:

    In der Schweiz wird jedes Jahr die Autobahnvigniette gewechselt. Jedes Jahr, suchen die Schweizer nach einer Anleitung, wie man die alte von der Windschutzscheibe kratzt.

    Anstatt in 2017, 2018 und 2019 jeweils ein „How-To“ Artikel zu schreiben, nimmt man einfach den von 2017, poliert diesen auf und verwendet ihn für 2018 und 2019 etc.

    Dieses Prinzip kann auf viele Themen (Osterstau, Fasnacht, Beste Campingplätze 20xx etc.) verwendet werden.

    Am einfachsten funktioniert dies, wenn man einen Republishing Kalender erstellt. Berücksichtgen sollte man u.a. Google Trends, Impressions und Traffic der Jahre zuvor.

    Hoffe dies hilft dier weiter?

    LG nach Bern und schöne Grüsse an Angie & Michael

  7. 06. Jul. 2018 00.00 Uhr

    Hi Bjoern

    Danke für die Grüsse – kamen auch umgehend zurück!

    Aber auch Danke für die Erläuterung. Das mit den Evergreens habe ich kapiert. Meine Frage zielte eher auf google News. Nehmen wir an ich uabe einen Liveartikel zu Wahlen. Wie schafenich es, dass dieser vom Google News bot auch alle zwei Stunden in der Anzeige aktuakisiert wird?

    Darauf zielte meine Frage zum Republishing:)

    Vielen Dank schon jetzt fürs Wissen teilen! Gerne schreibst du mir sinst auch eine Email weil uch dejke, dass wir einige Produkte von searchmetrics gut gebrauchen könnten;)

    Grüsse
    Yves

    PS: der email notifier auf die Kommentare habe ich nicht erhalten:(

Trackbacks (0)

Hinterlasse eine Antwort

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!