searchmetrics email facebook github gplus instagram linkedin phone rss twitter whatsapp youtube arrow-right chevron-up chevron-down chevron-left chevron-right clock close menu search
50995099

Web-Analyse in Wien: Google Analytics Konferenz 2012

google analytics konferenzZum zweiten Mal gab es in Wien die Google Analytics Konferenz für den deutschsprachigen Raum. Hierzu wurde ins wunderschöne Schloss Schönbrunn in Wien geladen. Inhaltlich wurde – neben den neuesten Analytics-Features – der Fokus auf Praxisbeispiele und Experten-Vorträge gelegt. 

Nach der Eröffnung durch Siegfried Stepke (Geschäftsführer e-dialog) gab Stefan Schnabel (Google London/Mountain View) den Auftakt mit seiner Keynote „Maximize your Value – Measure the Full Value of your Web Property – and improve it!“.

Neue Analytics Features im Überblick

Analytics misst Social Daten

Social Signals in Google Analytics
Social Signals in Google Analytics

Sechs neue und erweiterte Berichte zu Besuchern und Interaktionen aus sozialen Netzwerken sind in Google Analytics integriert. Besonders spannend sind hier „Social Sources“, „Social Visitor Flow” und der „Activity Stream“. Mit dem Social Sources Bericht können Analytics Nutzer nun messen, woher der Social Traffic kommt. Dafür werden über 400 (Google+, Twitter, Facebook) soziale Netzwerke einbezogen, von über 20 Netzwerken(Google+, Blogger, Delicious) können hier auch die Conversions gemessen werden. Im Activity Stream kann beobachtet werden, welcher User welchen Content teilt.

Der Social Visitor Flow verrät, was Nutzer, die aus sozialen Netzwerken kommen, auf der Website interessiert und welche Inhalte zu Traffic aus sozialen Netzwerken führen. (mehr dazu)

Google Tag Manager

Der neue Analytics Tag Manager unterstützt Anwender bei der Erstellung und Implementierung von Tracking Codes, Conversion Codes und ähnlichen Tags. Bisher war es notwendig, die Codes in einer oft aufwändigen Abstimmung zwischen Analytikern, SEOs, SEAs, Technik und evtl. noch weiteren Stakeholdern abzustimmen, zu testen und einzubauen. Mit der neuen einheitlichen Verwaltung aller Google-Codes in einem Management-Tool wird der Programmier-, Test und Abstimmungsaufwand reduziert. Und funktioniert ein neuer Code nicht, lässt sich über die Versionierung ganz einfach der letzte Zustand der Seite wieder herstellen, ohne dass aufwändig alles wieder zurückgebaut werden muss. (mehr dazu)

Analytics Premium bald verfügbar

Mit dem Premium Zugang zu Google Analytics bringt Google vor allem mehr Daten (Steigerung von 10 Mio. Hits auf 1 Mrd. Hits) in kürzerer Zeit (max. 4 h Verzögerung) online. Zudem werden einige Features erweitert und kundenfreundlicher gestaltet. Dem steht ein sportlicher Preis entgegen, in den USA ist der Premium Zugang zurzeit für $ 150.000 zu haben.

Das Highlight von Analytics Premium ist die schnelle Aufbereitung der Tracking-Daten. Nach maximal vier Stunden werden diese in Analytics zur Verfügung gestellt. Dazu können zehn mal mehr Custom-Variablen genutzt werden. Abgerundet wird der Premium Account durch besseren und schnelleren Support, Trainings durch Google Experten oder auch durch ein echtes Account Management.

Weitere Highlights der Konferenz

Conversionoptimierung mit Google Analytics

Für die Conversion-Optimierung ist Google Analytics ein effektives Werkzeug. Das Tool liefert Hinweise auf Barrieren, die die angestrebte Conversionrate nicht zu Stande kommen lassen. Sind diese Bottlenecks identifiziert, werden A/B Test und oder multivariante Tests eingesetzt, um die identifizierten Seiten zu optimieren. Optimierungspotentiale bieten sich zum Beispiel bei der Position des Call-to-Action-Button oder auch bei der Anordnung von Containern oder Zusatzinformationen auf Produktseiten.

Flowanalysen nutzen um Schwachstellen aufzudecken

Nicht zwingend übersichtlich - aber spannend: Flow Analysen in GA
Nicht zwingend übersichtlich – aber spannend: Flow Analysen in GA

Mit Analytics sind Flussanalysen schon länger möglich. Man kann damit zum Beispiel den Besucherstrom grafisch darstellen, auf bestimmte Segmente herunterbrechen und wichtige Erkenntnisse aus dem Verhalten der Nutzer generieren. Besonders interessant sind  momentan in einigen Branchen die Auswertung der mobilen Segmente.

Ziele und Events können ebenso mit Analytics als Flussanalyse betrachtet werden. Dies ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu optimalen Conversions und liefert sehr interessante Erkenntnisse über verschiedene Zielgruppen. Hier gab es einige Praxisbeispiele (Traffic-Abbrüche bei Mobilen Devices, UX-Schwachstellen aufdecken, ) durch welche man die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten erahnen konnte.

Event-Tracking

Konzeption, Implementierung und Analyse von Event-Tracking Prozessen war ebenfalls ein sehr interessantes Thema auf der Analytics-Konferenz in Wien. Analytics stellt Möglichkeiten zur Verfügung, nicht nur Onpage-Faktoren zu tracken, sondern bietet auch Möglichkeiten, dieses Tracking zu erweitern. Dadurch kann zum Beispiel die Scroll-Tiefe auf Webseiten überwacht werden und nahezu jedes beliebige Ereignis auf Webseiten getrackt werden. So erhält man Daten, die wertvolle Rückschlüsse auf das Nutzerverhalten zulassen und auch auf Optimierungspotentiale hinweisen.

Pre Click Analytics?

Natürlich gibt es auch ein „Leben vor dem Klick“. Das lässt sich aber mit Hilfe von Analytics nur sehr begrenzt nachvollziehen. Andreas Rieger von Searchmetrics zeigte in seinem Panel auf, wie man die zusätzlichen Potenziale an Usern und Keywords findet, die einem bei der reinen Analytics-Betrachtung durch die Lappen gehen können. Sehr gespannt bin ich auf die Anbindung der Analytics-Daten in die neue Searchmetrics-Suite, die in diesen Tagen veröffentlicht wird.

SJ

Stephan Jantz

Stephan ist Director Sales Development EMEA bei Searchmetrics. Er bloggt hier über die Basics der Suchmaschinenoptimierung.

6 thoughts on “Web-Analyse in Wien: Google Analytics Konferenz 2012


  • Hey,

    vielen Dank noch einmal für die gute Zusammenfassung. Google hat neben diesen Features garantiert noch einige spannende Features, wie z. B. das Remarketing, im Köcher welche in der nächsten Zeit noch kommen werden.

    Viele Grüße

    Mario

  • Insider wissen, dass die 150.000 ganz einfach zu drücken sind, da die verkaufende Agentur 50% Kommission erhalten tut, weil diese nämlich verantwortlich für den 24/7 Suppport sein wird. Das ist Google nicht in der Lage zu leisten. Das erleichtert vielleicht die Negotiation mit Premium. 4 Std sind aber immernoch lang, oder?

  • Bis zu 4 Stunden, aber ich habe in letzter Zeit nicht mehr eine so lange Verzögerung gesehen. Übrigens ist Google Analytics Premium in Deutschland auch schon verfügbar. Eine Liste der kompletten Unterschiede plus einer Case Study zum Download habe ich hier mal dokumentiert: http://ganalyticsblog.de/analytics-allgemein/analytics-goes-business-google-analytics-premium/

  • Vielen Dank für die ausführliche Zusammenfassung der GA Konferenz. Besonders die neuen Möglichkeiten hören sich wirklich spannend an, werde ich mir mal näher anschauen.

    lg Felix

  • Besonders spannend finde ich die neue Funktion der Social Media Daten. Das deutet darauf hin, dass diese Signale sicherlich auch in Zukunft immer mehr gewichtet werden.
    Leider ist die volle Conversation Implementierung in vielen Shops immer noch ein ziemlicher Krampf, bis die Daten in die Analytics Variablen geschrieben sind. Schade das es hier wieder keine Verbesserungen gibt.

  • Würde mich auch mal interessieren – nur in Deutschland. Kann jemand Empfehlungen für solch einen Lehrgang für Deutschland aussprechen?


Kommentar schreiben

Hinweis: Wenn ihr hier keinen Namen eintragt (sondern ein Keyword) oder uns euer Eintrag zu werblich erscheint, behalten wir uns das Recht vor, euren Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!

Des Weiteren erteilt ihr mit der Abgabe eures Kommentars eure Erlaubnis, dass eure Daten von blog.searchmetrics.com/de/ gespeichert werden. Zur Übersicht über die Kommentare und zur Vermeidung von Missbrauch, speichert diese Website Name, E-Mail-Adresse, Kommentar sowie die IP-Adresse und den Zeitstempel eures Kommentars. Die Kommentare können jederzeit wieder gelöscht werden. Detaillierte Informationen findet ihr in unserer Datenschutz-Erklärung.