searchmetrics email facebook github gplus instagram linkedin phone rss twitter whatsapp youtube arrow-right chevron-up chevron-down chevron-left chevron-right clock close menu search
53665366

Update-Alarm: Googles Pony Update schüttelt die SERPs durcheinander

Gut, dass wir einen Update-Alarm haben. Der schlägt immer dann an, wenn Google wieder kräftig am Algorithmus dreht. Und gerade leuchtet die Lampe hell und rot. Und das in starkem Gegensatz zu den Amerikanern die hier noch nicht glauben das dies ein Update ist, unsere Zahlen zeigen hier genau das Gegenteil!

Es ist natürlich noch viel zu früh für eine Analyse, wir schauen uns auch gerade erst die Gewinner und Verlierer dieses Updates an. Ich wollte euch aber so schnell wie möglich informieren. Die frischen Daten dazu ab Freitag in der Suite und den Essentials. Aber wir wollen nicht bis dahin warten und haben die Gewinner und Verlierer als Vorab-Liste für euch. Am Freitag werden wir sehen ob das Update noch weitere Nachwehen hatte (schlecht für ein paar Seiten) oder ob Google wie schon mehrmals passiert, das Update zurückrollt. Die Analyse basiert auf unserem Mini-Keywordset von 250.000 Keywords die wir zusätzlich zu den Essentials intern alle paar Tage monitoren.

Grob kann man wohl sagen, dass es Sites quer durch alle Bereiche erwischt hat. Und zwar teilweise ganz schön heftig: ladenzeile.de hat sagenhafte 82,88 Prozent verloren. Aber auch ein spreadshirt.de musste 64 Prozent abgeben. Für uns sieht das ganz stark nach einem Qualitäts-Update aus, dass auch im Longtail richtig zugeschlagen hat.

Aus diesem Grund, und das es stark nach Update riecht haben wir dem Update einen eigenen Namen gegeben. Ich denke „Google Pony Update“ passt gut, weil das Leben ist kein Ponyhof…

Zu behaupten es war mal was nebenbei glaube ich nicht. Außerdem haben wir mit einigen der Verlierer gesprochen und ja (!) da wurde ordentlich was durchgeschüttelt und auch ne Menge Traffic ist jetzt erst mal weg.

Hier die Liste einiger Verlierer des Pony Updates:

Domain Visibility Verlust in %
ladenzeile.de -82,88
suchen.de -57,07
news.de -50,01
battlefield.com -80,28
ergebnisselive.com -67,27
ryanair.com -64,16
myhermes.de -55,02
topnews.de -62,24
gutefrage.net -33,23
spreadshirt.de -64,20
zara.com -62,53
tv-kino.net -54,66
oeffnungszeitenbuch.de -68,74
rtlnitro.de -87,94
shirtinator.de -79,56
mux.de -83,58
tagesschau.de -22,61
fa.com -82,54
meinprospekt.de -28,81
pointoo.de -43,59
zoomumba.de -99,32
7-zip.de -68,97
livestream.com -92,54
amazonservices.de -77,90
sky.de -17,19
wettnetzwerk.com -58,44
muellermilch.de -63,82
phoenix.de -52,81
googlewatchblog.de -32,78

 

Die Gewinnerliste scheint dann direkt auch zu bestätigen das es sich hier um ein Update handelt, keine wirklich starken Gewinner, dafür viele kleine Gewinner. Das haben wir bei diversen Google Updates auch schon früher gemessen und hier schonmal beschrieben.

Wir verzichten deshalb an dieser Stelle auf die Gewinnerliste, ob eure Seite gewonnen oder verloren habt, dürftet ihr bereits am Traffic merken und die Zahlen gibts übermorgen in den Essentials.

Wie seht ihr das? Ich freue mich über eure Ideen und Vorschläge, was wohl der Hintergrund dieses Updates sein kann. Vielleicht können wir ja auch ab morgen auf der SEOkomm darüber sprechen. Ansonsten: monitoren, messen und analysieren mit Searchmetrics natürlich!

Euer Marcus

P.S.: Übrigens war das Update am 17.11. Und das ist mein Geburtstag. Gibt es da etwa einen Zusammenhang…?

Marcus Tober

Marcus Tober

Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Marcus Tober und ich bin Gründer und Chief Innovation Officer der Searchmetrics GmbH. Ich liebe Daten, weshalb meine Beiträge in der Regel davon mehr als genug haben. Lasst euch davon nicht stören. Über rege Diskussionen in den Kommentaren freue ich mich sehr.

70 thoughts on “Update-Alarm: Googles Pony Update schüttelt die SERPs durcheinander


  • Danke für die News, das Update hätte ich wohl sonst gar nicht bemerkt.
    Aber wenn ich genau nachsehe kann ich mich schon als kleinen Gewinner betrachten. Bei allen wichtigen Keywords ging es 1-2 Plätze hoch.

    Ponys sind schon irgendwie süß ;-)

  • Pamela Bernsteiner 23. November 2012 um 10:20

    Vielen Dank für den aufschlussreichen Beitrag und alles Gute nachträglich zum Geburtstag ;)

  • Hi! Danke für den guten Einblick in die aktuellen Geschehnisse. Wann werden denn die begehrten Daten in Essentials heut aktualisiert? Ich denke einige warten mit Spannung drauf ;)
    Grüße!

  • danke für die News, ich habe bei einigen Seiten verloren und bei anderen wiederum gewonnen. Da wird momentan mächtig rumgerührt, für SEO’s nicht gerade einfach, denn woran soll man den Erfolg eines SEO’s messen, wenn ein Update nach dem anderen gefahren wird und dabei die SERP’s mächtig geschüttelt werden. Die Große Suchmaschine möchte besser werden, aber was da zum Teil vor wirklich gute Top Seiten geschoben wird ist alles andere Qualität das kann es auf Dauer auch nicht sein. Bisher dachte ich auch Content ist King, aber das scheint nicht immer das wesentliches Kriterium zu sein. Schade für Shops, wenn die Umsätze darüber einbrechen, aber in der Zeit sind halt mal andere dran.

  • @Anne: Die sind bereits online, viel Spaß damit.

  • Das Leben ist eben kein Ponyhof – aber zumindest ist bei uns nichts böses passiert., keines unserer Kinder wurde vom Pony abgeworfen.. :)

  • Da hat sich ja noch einiges getan seit dem Penguin Update. Davon habe ich nichts mitbekommen. Finde ich gut, dass Ihr darüber berichtet.

  • Vielen Dank für den interessanten Beitrag. Bis jetzt sind unsere Rankings davon nicht betroffen, aber mal schauen wo die Reise in Zukunft hinführt.

    Beste Grüße

  • John Mueller von Google hat heute im Google Hangout erklärt, dass es kein größeres Update ala Panda oder Penguin gab. Das war auch nicht das Ziel das zu beweisen, sondern es gibt einige größere Seiten die ordentlich Rankings verloren haben und die Seiten haben das gemeinsam, dass es alles Longtailseiten sind. Da ist es egal ob ein Keyword fällt oder nicht, da geht es um zehntausende oder hunderttausende. Und da die Auswirkungen bei allen vergleichbar sind sieht es nach einem Update aus. Man kann das Update bald auch in unserer Software nachvollziehen oder für die User anderer Tools, auch bei anderen Anbietern. Hanns ja auch bestätigt, dass Sistrix ebenfalls den Abfall bei mehreren größeren Portalen gesehen hat. ;)

  • Christoph Engelhardt 24. November 2012 um 07:24

    Also meine Rankings sind vor zwei Tagen fast komplett verschwunden, kommen jetzt aber wieder zurück. Vielleicht war es ja nur ein Schluckauf.
    Einfach weiter hoffen :D

  • Eben, Panik hat nie wirklich geholfen. Einfach mal abwarten und schauen, ob es irgendwann wirklich fundierte Lösungen für dieses Problem gibt. ;-)

  • Vielen Dank für die Fehlinfo, seriös sieht anders aus!

  • Also ich habe mit meiner Seite verloren. Da ich neu im Bereich SEO bin wüsste ich gerne, was man unter „Longtailseiten“ versteht? @Marcus Tober
    Danke für die Erklärung vorab!

  • @Sebastian
    Warum Fehlinfo? Ich habe geschrieben dass Google ein kräftiges Update gemacht hat und genau das ist passiert. Wenn man sich die Verlierer anguckt, von denen es viele gibt, dann sieht man genügend Gemeinsamkeiten dass klar ist, dass es kein „kleines“ Update zwischendurch war. Und es ist ja nicht nur uns aufgefallen dass es ein Update gab. ;)

  • @ Christina: Unter Longtail versteht man Suchbegriffe, die wenig gesucht werden. Das können einzelne Wörter aber auch mehrere Wörter sein. Davon gibt es sehr, sehr viele. Die Optimierung solcher Keywords ist sehr einfach und der Traffic konvertiert meist sehr gut. In der Masse sind diese also, aber schwieriger zu optimieren.

    Viele Grüße,
    Michael

  • Hallo,
    bei Ladenzeile ist mir aufgefallen, dass dort Artikelbeschreibungen zum Teil vom Hersteller 1:1 übernommen wurden.

    Vielleicht hat Google den DC-Filter-Algo überarbeitet?

  • Eine Frage: Auch wenn es laut Google kein eigenständiges Update war, kann man schon bzw. trotzdem Kriterien festmachen, welche direkt mit der starken Verwirbelung zu tun haben? Nach dem Motto: „Dies und jenes hatte die meisten Websites negativ/positiv betroffen“?

  • Aha, jetzt weiss ich, was longtail-seiten sind. @michael fritz. aber ich denke, dass ich davon keine habe, oder zumindest nicht so viele und bin trotzdem betroffen. trafficeinbruch um die hälfte! :(

  • PR-Stunt auf Kosten von Glaubwürdigkeit kann halt auch mal kräftig in die Hose gehen. Warum versucht Searchmetrics so zwanghaft etwas zu sein, was es nicht ist? Lasst die Top-News von anderen schreiben und stürzt euch doch lieber auf tolle Analyse der Meldungen. Andersrum hat es wiederholt nicht geklappt – Schuster bleib bei Deinen Leisten.

  • @“Mett“
    Das sehe ich anders. Ich finde es gibt so viele Entwicklungen im SEO seit einigen Monaten und ich sehe wenige Personen in Deutschland die sich intensiv damit auseinander setzen. Nur wenige haben begriffen in welche Richtung SEO gehen wird. Deine Aussage „lasst die Top-News“ von anderen schreiben ist doch haltlos. Wer schreibt denn bitte Top-News bzw. beschäftigt sich mit den Daten wie wir es machen? Ich denke wir leisten ne Menge Aufklärungsarbeit und investieren viele Woche Arbeit in jede Studie, die wir gerne mit anderen teilen. Nichts anderes ist der Artikel.

    Also was ist dir lieber, die x-te Meinung zum disavow Tool, mal wieder eine SEO-Wahl, alles Rund-um Linkbuilding, noch ein Recap (okay wir machen das auch) weil es noch nicht genug gibt oder ein stumpfes Nachplappern langweiliges Wiederholen von News zu Panda #XY. Daran haben sich viele einfach „überlesen“ und ich werde auch in Zukunft über ungewöhnliche Updates bei Google berichten, weil das ist Searchmetrics.

  • Wenn es so viele Websites auf einmal erwischt, kann man schon davon ausgehen, das am Algo geschraubt wurde. An alle cleveren Leute, die Marcus jetzt angiften, weil es keine offizielle Bestätigung von Google gibt: hat Google alle diese Updates hier aus den Monaten August und September (http://insidesearch.blogspot.de/2012/10/search-quality-highlights-65-changes.html) pressewirksam kommuniziert? Übrigens, das war eine rhetorische Frage!

    Wenn uns die Toolanbieter keine Analyse der Daten zur Verfügung stellen würden (ich meine auch Sistrix etc.), dann würden die meisten SEOs, oder die die sich so schimpfen, doch komplett im Nebel stochern. So fährt SEO wenigstens teilweise auf Sicht!

    Bitte Marcus lasst Euch nicht entmutigen.

  • @Marcus T.

    ich habe dich nun schon auf der Campixx und dem SEO Day Cologne genießen dürfen. Hier danke ich dir nochmals besonders für die Auswertung, würde mich freuen wenn du mir den Vortrag per Mail schickst wie du es angeboten hast.

    Zum Thema an sich, ich finde es gut dass so schnell und umfassend in der Community Informiert und auch kontrovers diskutiert wird. SEO ist sehr emotional, dass merkt man auch oft in Blogs und Foren, aber im Grunde leben wir alle vom Wissens austausch. Niemand muss doch Inhalte glauben schenken, jeder darf anderer Meinung sein und seine eigene Erfahrungen sammeln.

    Auch wenn man sich vielleicht mal etwas vertut und ein neues Update dann doch nur nen kleiner Husten ist, so lernen wir doch daraus. Den Veränderungen sind ja nun mal nicht von der Hand zu weisen. Und gerade das letzte Jahr zeigte doch, dass das Tempo an Fahrt gewonnen hat und das war noch lang nicht die Höchstgeschwindigkeit….

  • Auch bei meiner Webseite kultmuenchen.de ist der Traffic um ca. 40% eingebrochen. Und das gerade vor dem Weihnachtsgeschäft. Hat jemand einen Tipp was ich dagegen machen kann?

  • Das Update wurde nun als „Panda Refresh“ von Google offiziell bestätigt, Searchmetrics hatte also zumindest Recht, dass etwas den Algo verändert hat. Siehe dazu Barry Schwartz Post auf searchengineland: http://searchengineland.com/confirmed-google-panda-refresh-22-happened-on-november-21st-141098

  • @Nils: der zugrunde liegende Algorithmus wird aber nicht durch ein Data-Refresh „verändert“. Der Algorithmus ist weiterhin ein und derselbe.

  • Hey,

    auch unsere Tools zeigen einen deutliche statistisch relevante Abweichungen von den „normalen“ Schwankungen ab. Ich gebe Marcus da vollkommen recht. Auch Google kann sich schlecht gegen die „Big data – Analyse“ wehren. Selbst wenn Google meint, man könnte bestimmte „Updates“ oder Veränderungen an den Algorithmen verschleiern, die reinen Zahlen lügen selten.

    Vielen Dank für diesen Beitrag und für die Kommentare,

    Marcel

  • Bei uns haben auch zwei Seiten am 17. einen Sturz gehabt und eine Seite am 21., wobei letzeres gleich um die hälfte weniger Traffic hat…

    Ansonsten hat es mich wenig interessiert, da die Seiten nicht wirklich wichtig sind und auch nicht als Haupteinnahme gezählt werden.

    Auf jeden Fall hatte Euer Tool bzw. der Alarm schon Recht, denn normale Schwankungen und Veränderungen sehen nicht so dramatisch aus…

  • Auweia. Unser Traffic kommt nur zu geringen Teilen aus Suchmaschinen. Doch ab und zu komme ich auch einmal dazu, ein paar Links zu sammeln und ein wenig die Rankings zu monitoren. Heute bin ich vom Stuhl gefallen. Für „softwareentwicklung“ haben wir immer zwischen Seite 2 und 3 gependelt, „E-Commerce Jena“ lag immerhin noch in den ersten 10 Seiten (auch wenn die eh irrelevant sind). Die heutige Suche nach relevanten Keywords (abgesehen von Brand Keys) steckt uns nicht einmal in die ersten 20 Seiten! Der pagerank ist von 3 auf 4 geklettert mit dem letzten Update, aber es kommt mir vor, als wären wir ganz böse abgestraft worden. Nur weiß ich nicht wieso. Grmpf.

    Wie gesagt, den Traffic beeinflusst das wenig, da nur wenige Besucher tatsächlich über die Suche kamen (auch bei Begriffen, die auf Seite 1 pendelten).

    Nur die Blogeinträge ranken noch für den Longtail ganz gut.

  • Hallo, Marcus!

    Der Algorithmus verändert uns verrückt zu SEOs. Aus diesem Grund ich lieber viele kleine Projekte, die eine große … man weiß nie, was man mit Google passiert haben.

    Danke für den Beitrag!

    Greetings!


Kommentar schreiben

Hinweis: Wenn ihr hier keinen Namen eintragt (sondern ein Keyword) oder uns euer Eintrag zu werblich erscheint, behalten wir uns das Recht vor, euren Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!

Des Weiteren erteilt ihr mit der Abgabe eures Kommentars eure Erlaubnis, dass eure Daten von blog.searchmetrics.com/de/ gespeichert werden. Zur Übersicht über die Kommentare und zur Vermeidung von Missbrauch, speichert diese Website Name, E-Mail-Adresse, Kommentar sowie die IP-Adresse und den Zeitstempel eures Kommentars. Die Kommentare können jederzeit wieder gelöscht werden. Detaillierte Informationen findet ihr in unserer Datenschutz-Erklärung.