searchmetrics email facebook github gplus instagram linkedin phone rss twitter whatsapp youtube arrow-right chevron-up chevron-down chevron-left chevron-right clock close menu search
31903190

Google Panda Update in Deutschland – Gewinner und Verlierer

Panda-Update Deutschland
Panda-Update Deutschland

Autor: Marcus Tober

Google hat nach den englischsprachigen Panda Updates auch den deutschen Index angepasst. Angekündigt wurde das gestern auf dem deutschen und englischen Google-Webmaster-Central-Blog. Wie erwartet, hat die Algorithmus-Änderung vor allem Artikelverzeichnisse,  Contentaggregatoren und Personensuchmaschinen getroffen – aber der Panda ist seinem Ruf gerecht geblieben, auch für Überraschungen zu sorgen.

Das Update betrifft nun alle weiteren Sprachen, mit Ausnahme von Chinesisch, Japanisch und Koreanisch, und soll etwa 6-9% der Suchanfragen beeinflussen.

Für uns interessant ist der Zeitpunkt, denn genau auf den Tag des Updates ziehen wir in ein neues Büro und ich habe Urlaub. Als ob das Google geplant hätte. Macht nichts, so habe ich mir in der Wüste von Arizona bei 40 Grad im Schatten mal ein paar Pausen gegönnt und die Daten geprüft.

Das Panda Update soll die Qualität der Suchergebnisse verbessern,  indem Inhalte geringerer Qualität (z.B. Content-Farmen, Seiten ohne Mehrwert für den User) schlechter gerankt werden. Ob Google erfolgreich für den User die Suchergebnisse angepasst hat oder ob es noch weitere Iterationen geben wird werden wir allerdings erst in einigen Wochen sehen.

Wie auch schon beim ersten Ausrollen von Panda USA und Panda UK wollen wir auch hier wieder die Daten hinter den Veränderungen liefern – wer verliert, wer profitiert, was sind die Auswirkungen?

Die Gewinner und Verlierer ermitteln wir nach absoluten und prozentualen Werten. Damit ergibt sich ein gutes Bild wer viel SEO Sichtbarkeit verloren hat und wer nicht. Verlust von Sichtbarkeit heisst nicht zwingend Traffic Verlust, denn direkter Traffic, Social Traffic und Super-Longtail Traffic etc. wird nicht mit eingerechnet. Eine genauere Erläuterung habe ich bereits in diesem Blogbeitrag gegeben.

Verlierer in der SEO Sichtbarkeit des Panda Updates sind u.a.

Domain aktuell Vorwoche Veränderung Prozent
ciao.de 368.622 894.543 -525.921 -58,79
gutefrage.net 406.256 917.259 -511.003 -55,71
dooyoo.de 229.923 664.184 -434.261 -65,38
ladenzeile.de 193.213 378.296 -185.083 -48,93
wer-weiss-was.de 94.397 252.009 -157.612 -62,54
helpster.de 31.501 153.962 -122.461 -79,54
wikio.de 18.341 117.008 -98.667 -84,33
yopi.de 34.004 132.605 -98.601 -74,36
cosmiq.de 22.301 109.773 -87.472 -79,68
suite101.de 37.145 117.452 -80.307 -68,37
preisroboter.de 82.219 159.571 -77.352 -48,47
webutation.net 12.381 88.527 -76.146 -86,01
testberichte.de 466.214 537.224 -71.010 -13,22
onlinestreet.de 11.056 79.755 -68.699 -86,14
meingutscheincode.de 61.614 128.058 -66.444 -51,89
gutscheinwurst.de 4.225 70.651 -66.426 -94,02
kelkoo.de 28.266 94.215 -65.949 -70,00
yasni.de 50.478 114.795 -64.317 -56,03
uni-protokolle.de 38.547 101.356 -62.809 -61,97
gutegutscheine.de 12.541 69.813 -57.272 -82,04
infoverzeichnis.org 24.476 80.521 -56.045 -69,60
geizkragen.de 34.036 89.694 -55.658 -62,05
99vips.de 47.894 103.549 -55.655 -53,75
123people.de 14.305 67.871 -53.566 -78,92
anleiter.de 8.903 61.933 -53.030 -85,62
brothersoft.com 21.727 73.380 -51.653 -70,39
whoswho.de 55.088 106.658 -51.570 -48,35
shopping.com 60.463 109.775 -49.312 -44,92
kununu.com 4.371 51.108 -46.737 -91,45
hotfrog.de 21.217 65.031 -43.814 -67,37
experto.de 13.526 57.251 -43.725 -76,37
staedte-info.net 12.420 55.429 -43.009 -77,59
gutscheinrausch.de 2.738 43.522 -40.784 -93,71
getestet.de 11.612 51.822 -40.210 -77,59
pointoo.de 27.612 67.537 -39.925 -59,12
pcfreunde.de 20.985 59.557 -38.572 -64,76
tarif-angebote.de 32.150 70.233 -38.083 -54,22
rss-nachrichten.de 15.126 52.293 -37.167 -71,07
musik-base.de 3.610 39.993 -36.383 -90,97
webnews.de 14.907 51.045 -36.138 -70,80
fan-lexikon.de 11.947 47.488 -35.541 -74,84
misterinfo.com 19.032 53.900 -34.868 -64,69
wissen.de 25.362 60.107 -34.745 -57,81
preisgenau.de 8.188 42.305 -34.117 -80,65
dsl-magazin.de 20.147 53.979 -33.832 -62,68
tecchannel.de 20.708 53.136 -32.428 -61,03
jobisjob.de 13.892 46.237 -32.345 -69,95
produkt-pfadfinder.de 9.980 41.115 -31.135 -75,73
talkteria.de 16.986 47.414 -30.428 -64,18
worldlingo.com 17.309 47.149 -29.840 -63,29
gesundheit.de 31.148 60.289 -29.141 -48,34
hausgarten.net 41.093 70.157 -29.064 -41,43
freeware-download.com 11.867 40.909 -29.042 -70,99
top-dsl.com 12.038 39.814 -27.776 -69,76
akademie.de 17.222 44.355 -27.133 -61,17
enzyklo.de 4.313 31.054 -26.741 -86,11
profischnell.com 1.499 27.199 -25.700 -94,49
stylicon.de 23.913 49.064 -25.151 -51,26
film-zeit.de 2.604 27.171 -24.567 -90,42
studis-online.de 30.298 54.487 -24.189 -44,39
facebook-trends.de 614 24.486 -23.872 -97,49
dr-gumpert.de 32.996 56.659 -23.663 -41,76
tomshardware.de 12.133 35.443 -23.310 -65,77

Die Artikelverzeichnisse oder Contentaggregatoren, Personensuchmaschinen und auch einige Preisvergleiche waren auch im Vorfeld schon als potentielle Verlierer gehandelt worden. Sie entsprechen dem Muster der Seiten, die auch bei den Updates vorher schon betroffen waren. Es zeigt sich auch wieder die fast schon unvorhersehbare Natur von Panda und die Schwierigkeit seine Auswirkungen vorherzusehen, da auch ein paar Seiten betroffen sind, die man vorher keinesfalls als Verlierer gesehen hätte. Google hat allerdings nach dem ersten Update in den USA knapp 4 Wochen gebraucht, um Verbesserungen aus dem Userverhalten in ein erneutes Update einfliessen zu lassen, so dass es spannend ist was in den nächsten Wochen noch passieren wird.

Ich werde den Artikel das ein oder andere Mal updaten, wenn ich weitere neue Erkenntnisse, Daten oder Movers & Shakers habe.

Folgende Seiten konnten gewinnen

Domain aktuell  Vorwoche Veränderung Prozent
golem.de 563.259 464.469 98.790 21,27
facebook.com 1.640.023 1.565.891 74.132 4,73
focus.de 851.593 795.956 55.637 6,99
chip.de 1.579.791 1.534.232 45.559 2,97
stern.de 454.905 410.303 44.602 10,87
android.com 133.126 93.511 39.615 42,36
blogspot.com 387.541 349.080 38.461 11,02
apple.com 1.130.609 1.092.790 37.819 3,46
yahoo.com 910.058 875.223 34.835 3,98
heise.de 714.850 680.905 33.945 4,99
welt.de 579.972 547.563 32.409 5,92
kino.de 211.334 180.456 30.878 17,11
dhd24.com 347.143 316.667 30.476 9,62
spiegel.de 1.223.662 1.194.520 29.142 2,44
songtexte.com 62.929 34.257 28.672 83,70
androidpit.de 223.669 196.355 27.314 13,91
meinestadt.de 515.224 489.784 25.440 5,19
zdnet.de 162.443 137.179 25.264 18,42
webauto.de 40.060 17.210 22.850 132,77
webwiki.de 128.522 105.981 22.541 21,27

Bei den Gewinnern ist auffällig, dass besonders Medien / Nachrichtenseiten gewinnen konnten. Wie schon beim US und UK Update, wo Seiten wie techcrunch.com oder msn.com gewinnen konnten. Allerdings werden viele dieser Gewinner nicht unbedingt vom Panda-Algorithmus bevorzugt, sondern sie profitieren einfach davon, dass die Verlierer in den Ergebnissen vor ihnen verschwunden sind.

Alle Daten die ich analysiert habe gibt es natürlich auch in der Searchmetrics Suite.

Wie die Entwicklung in den anderen Ländern aussieht werden wir genauso wie in Deutschland beobachten und euch die Informationen bereitstellen.

SEO Analysen kann man von überall machen

Und als Beweis dafür, dass SEO-Analysen immer und von überall aus der Welt möglich sind, lade ich mein Foto von heute Vormittag hoch. Unter einem Baum sitzend mitten in Arizona. :)

Was sind eure Erfahrungen mit dem aktuellen Panda Update? Habt ihr das bei euren Projekten zu spüren bekommen?

Marcus Tober

Marcus Tober

Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Marcus Tober und ich bin Gründer und Chief Innovation Officer der Searchmetrics GmbH. Ich liebe Daten, weshalb meine Beiträge in der Regel davon mehr als genug haben. Lasst euch davon nicht stören. Über rege Diskussionen in den Kommentaren freue ich mich sehr.

79 thoughts on “Google Panda Update in Deutschland – Gewinner und Verlierer


  • Danke für Deine Auswertungen! Mich verwundert, dass Wikipedia nicht bei den Gewinnern aufgeführt ist.
    Noch schöne Ferien!

  • @Marco: Wikipedia gewinnt und verliert durch ihre gigantische Sichtbarkeit Woche für Woche den Gegenwert von vielen, vielen kompletten Webseiten – für die Seite selbst sind das aber nur minimale Veränderungen, und sie passieren kontinuierlich.
    Deshalb ist es bei Wikipedia extrem schwer, normale Schwankungen von besonderen Bewegungen (z.B. durch Panda) zu unterscheiden, und desshalb bleibt die Seite in der Regel bei Gewinnern/Verlierern außen vor.

  • Vielen Dank für das Panda Update. Du bist ja echt cool….mit dem Laptop mal eben das Panda Update aus der Wüste checken.

    Das nicht ich Mal SEO Leidenschaft.

    LG LACKE

  • Wenn ich mir die Verliererliste ansehe muss ich sagen, gute Sache. Viel Inhalt ohne wirkliche Aussagekraft oder Nutzen schadet all denen, die einen guten Job machen. Ob schon alles von Panda umgesetzt ist, wissen wir ja noch nicht. Die Zeit wird zeigen ob auch noch andere Webseiten betroffen sind. Erfahrungsgemäss dauern diese Updates mit all den Korrekturen ja meistens ein paar Wochen. Ich bin gespannt.

  • Coole Location!

  • Hi,

    ich stecke leider nicht so sehr in der Materie, aber gibt es so etwas wie einen 2. Panda? Oder kann ich sagen, wenn meine deutschen Webseiten jetzt noch nicht abgestraft wurden, werden sie es in der nächsten Zeit auch nicht mehr?
    Vielen Dank für die Info.

    Gruß,
    Sahim

  • Dodge Charger SLR? (Bild 2) Na dann bist Du ja der schnellste SEO derzeit, ne? ;) #nice #car

  • Also – ich glaube ich gehöre zu den Verlierern. Was sicherlich am sehr kurzen Content liegt. Finde es sehr schade, weil es bei mir Absicht ist, kurze Nachrichten zu veröffentlichen. Und ich US-Nachrichten tatsächlich oft vor den großen anderen Medien veröffentliche. Kann Panda aber gut nachvollziehen und bin im Grunde auch dankbar. Weg mit dem ganzen Internetdreck.
    xoxo
    Sandra

  • Was den Traffic angeht können wir hier nichts feststellen und was die Position der Keywords bei Google angeht eigentlich auch nicht. Wir sind bei einigen Top Keywords gleich gut oder gleich schlecht gelistet wie vor dem Panda Update auch. Wir haben hier bei der Überprüfung einzelner Keywords auch keine großartigen Veränderungen der Mitstreiter feststellen können oder das bestimmte Preissuchmaschinen aufgestiegen oder abgestürzt wären. Mein Fazit lautet deswegen, wäre das Google Update ein großes und aggressives Update gewesen, dann hätte es Google nicht Panda sondern Grizzly genannt.

  • Frank | androidnext 17. August 2011 um 00:13

    Ist bei dem Gewinner android.com die Hauptdomain gemeint? Würde für mich wenig Sinn ergeben, eher schon die Subdomain market.android.com, weil sich dort der offizielle Appstore für Android-Geräte befindet. Was mich auch noch interessiert: market.android.com dürfte in der Regel SSL/TLS verschlüsselt verlinkt werden, also mit vorangestelltem https://. Hat das eine Auswirkung aufs Ranking?

    Danke für die eventuelle Aufklärung.

  • Hallo,

    Für mich klingt dieses Update stark nach Zensur. Ist es denn noch niemanden aufgefallen, dass damit „kleine“ Seiten, welche sich mit aktuellen Themen wie Politik und anderem befassen, abgesägt werden?

    Verschiedene Meinungen über bestimmte Themen werden nun wohl gar nicht mehr auf den ersten Seiten auftauchen, weil der dazugehörige Artikel nicht Googlekonform verfasst wurde. Qualität schön und gut, doch gewisse Punkte, welche Google nun als Maßstab angibt, gehen für manche Themen überhaupt nicht, weil sie eine gewisse Einseitigkeit von Meinungen, siehe oben, Gewinner sind Nachrichtenseiten, einbringt.

  • Also ich muss sagen, dass da aus meiner Sicht richtig gute Seite abgestraft werden ist völlig unverständlich.

    Ich mein Gutefrage oder wer-weiß-was… Das haben Menschen bedient gerade weil sie darüber schnelle Antworten bekommen haben. Das sind doch Seiten mit Kommunikation.

    Dann sehe ich das Apple an Position gewinnt. Nicht dass ich was gegen die Seite hätte, oder die klassen Geräte… aber wieviel Wert hat das denn für den Suchenden außer eben den Konsum?

    Auch Branchenseiten, da möchte ich wirklcih mal das Argument hören, warum gerade hotfrog oder pointoo abgestraft werden.

    Und ob in zukunft qualitativ höherwertige SERPs ausgegeben werden, das ist eher noch zu bezweifeln.

    Es gibt natürlich auch Gutes. Blogs sind besser eingestuft, das finde ich als kleine Blogger natürlich schonmal sehr gut.

  • Für alle die das „Warum hat Panda gewisse Domains abgestraft“ interessiert, ich habe bei uns im Blog auf Basis obriger Liste eine Analyse gemacht (http://t.co/udma1mc). Dabei habe ich die Korrelation zwischen Onsite-Werten wie Bouncerate, Time-On-Site und dem Abschneiden in obriger Liste gerechnet. Man sieht deutlich das eine hohe Bouncerate und viel Search-Anteil im Traffic-Mix einen zum Panda-Verlierer macht.
    Schönes (Panda 1.1-freies?) Wochenende!

  • Auch wenn der Artikel ja nun schon etwas her ist, Panda gibt es nun schon in mehreren Erweiterungen. Ich habe zwei gezählt!?

    P.S.: Das Bild ist aber nach wie vor klasse ;)

  • Kreuzfahrt Blogger 1. Dezember 2011 um 02:52

    Google wird halt immer menschlicher und gute Inhalte um so wichtiger. Nur Seiten die auch Nutzern gefallen, werden langfristig Erfolg haben. Das Frage und Antwortseiten bestraft werden, ist doch kein Wunder. Die Inhalte sind bei vielen Fragen einfach zu schwach oder schlecht recherchiert.

    Coolen Arbeitsplatz hast du da in der Wüste.


Kommentar schreiben

Hinweis: Wenn ihr hier keinen Namen eintragt (sondern ein Keyword) oder uns euer Eintrag zu werblich erscheint, behalten wir uns das Recht vor, euren Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!

Des Weiteren erteilt ihr mit der Abgabe eures Kommentars eure Erlaubnis, dass eure Daten von blog.searchmetrics.com/de/ gespeichert werden. Zur Übersicht über die Kommentare und zur Vermeidung von Missbrauch, speichert diese Website Name, E-Mail-Adresse, Kommentar sowie die IP-Adresse und den Zeitstempel eures Kommentars. Die Kommentare können jederzeit wieder gelöscht werden. Detaillierte Informationen findet ihr in unserer Datenschutz-Erklärung.