searchmetrics email facebook github gplus instagram linkedin phone rss twitter whatsapp youtube arrow-right chevron-up chevron-down chevron-left chevron-right clock close menu search
1553815538

Google News Optimierung: So kommt ihr in die News Box

Während E-Commerce auf performancegesteuerte Traffic-Kanäle setzt, profitieren Publisher – neben direktem Webseiten-Traffic, Newsletter und Social Media – vor allem von Traffic durch Suchmaschinen und Universal Search. Denn Reichweite ist der „Money Maker“ im digitalen Publishing. Mit organischen Suchergebnissen und Google News gewinnt ihr neue User, die im Idealfall zu loyalen Lesern werden. Damit schafft ihr außerdem Möglichkeiten, neue Ertragskanäle zu generieren.

Wie ihr als Publisher eure Website für Google News und die organische Suche optimiert, könnt ihr in unserem Digital Publishing Workshop lernen. Unsere SEO und Content Consultants zeigen euch ganz praktisch, was ihr verbessern könnt, um eure Reichweite und euren Traffic zu steigern. Neugierig? Fragt jetzt unseren Workshop für mehr Erfolg im Publishing an:

Jetzt informieren

Inhalt

1. Die News-Kanäle von Google
2. Google News-Box: Nr. 1 für Publisher
3. Der Data-driven-Newsroom
4. Strukturierte Daten: Macht Artikel besser lesbar für Google
5. Fazit

1. Die News-Kanäle von Google

Innerhalb von Google können Publisher mögliche Nutzer über verschiedene Kanäle auf die eigene News Seite bringen. Dazu gehören:

  1. Google News Box/Schlagzeilen-Karussel
  2. Organische Google Web Search Resultate
  3. Google News Vertical (news.google.com)
  4. Google AMP für AMP/Schlagzeilen-Karussell auf Mobile
  5. Publisher Karussell
  6. Google Discover

Google News Box/Schlagzeilen-Karussell (Desktop-Ansicht)

Organische Google Web Search Resultate (Desktop-Ansicht)

Google News Vertical (news.google.com) (Desktop-Ansicht)

Google AMP/Schlagzeilen-Karussell (mobile Ansicht)

Publisher-Karussel (mobile Ansicht)

Google Discovery

 

Um euch nicht mögliche Rankings in den Google News Kanälen zu vermasseln, solltet ihr diese 11 Fehler vermeiden.

2. Google News-Box: Nr. 1 für Publisher

Den prominentesten Platz in der Ergebnisleiste hat die Google News-Box, bzw. das Schlagzeilen-Karussell. Damit ist sie für News-Seiten der wichtigste Traffic-Lieferant. Um hier ein gutes Ranking zu erzielen, sind vor allem drei Elemente wichtig:

  • News-XML-Sitemap
  • Headline (H1 Titel)
  • Datenbasierter Input

Übrigens: Die Unterstützung des Meta News Keyword Tag wurde von Google Anfang 2018 eingestellt.

News-XML-Sitemap

Die Google News Sitemap spielt eine zentrale Rolle in der Optimierung. Denn diese ist für den Google-Bot immer der erste Anlaufpunkt. Wichtig dabei: Die News-Sitemap unterscheidet sich im Aufbau erheblich von normalen Sitemaps.

Die wichtigsten Unterschiede im Aufbau einer News-Sitemap:

  1. Die News-Sitemap darf höchstens 1.000 URLs beinhalten.
  2. Die Artikel dürfen nicht älter als 48 Stunden sein.
  3. Die Sitemap sollte keine URLs mit einem Canonical zu einer anderen Domain beinhalten.
  4. Die Sitemap sollte nur URLs mit dem Status Code 200 beinhalten.

Headlines

Anders als bei der organischen Suche zieht sich Google im Newsbereich die Headline (<h1>) und nicht den Meta-Title (<title>). Eine optimierte Headline (ausgewiesen als <h1>) verbessert deshalb die Chance auf ein Ranking in der News Box gewaltig.

Wichtig dabei ist, die richtigen Wörter und Wortkombinationen zu verwenden. Sehr „printige“ Headlines sind in der Regel abstrakter. Damit habt ihr im Google News-Bereich einen entscheidenden Nachteil, denn die Begriffe, die der User sucht, kommen meist nicht vor. Die Logik der News-Headlines ist sehr viel einfacher konstruiert.

Headline-Regeln für News-Optimierung

  1. Vorn im Title: Namen, Bezeichnungen, Firmen, Vereine oder Ereignisse
  • Ideale Beispiele:
    • Großbritannien: Boris Johnson will Neuwahl erzwingen
    • Hurrikan Dorian erschüttert die Bahamas
  • Bei News-Serien:
    • Hurrikan Dorian: Mindestens 20 Tote auf den Bahamas
    • Hurrikan Dorian: Sturm erreicht USA – erste Häuser zerstört
  1. Namen immer ausschreiben
  2. Keine Wortspiele

Tipp: Soll der „printige“ Stil des Titels beibehalten werden, könnt ihr alternativ eine Breadcrumb implementieren und diese als <h1> auszeichnen. Die eigentliche Artikel-Headline gebt ihr als <h2> aus.

3. Der Data-driven-Newsroom

SEO und datenbasierter Input ist für Redaktionssitzungen nicht wegzudenken. Damit garantiert ihr, dass ihr vor allem die Themen mit großem Traffic-Potenzial abdeckt. Mit Google Trends und dem Google-News-Dashboard solltet ihr vorab Themen recherchieren, die

  1. aktuell ein stark ansteigendes Suchinteresse haben.
  2. noch in keinem eigenen Artikel behandelt werden.
  3. in einem eigenen Artikel behandelt werden, aber nicht ranken.

Trisolute News Dashboard

Für die News-Optimierung sollte jeder Publisher mit dem Newsdashboard von Trisolute arbeiten. Das Tool bietet alle relevanten Daten zur eigenen Performance-Messung. Das sind etwa:

  • Sichtbarkeitsdaten in der News-Box und im News-Vertical
  • Themenabdeckung: Wie viele der Themen in den Google News deckt ihr ab?
  • Status der Indexierungsrate eurer News-Sitemap
  • Einschätzung, welche Ressorts aktuell in News stark abgebildet sind
  • Verlorene Rankings: Content, mit dem ihr in Google News oder der News-Box gerankt habt, jetzt aber nicht mehr.
  • Fehlende Themen: Aktuelle Themen, die eine News-Box triggern, also in den News erscheinen, die ihr aber selbst nicht besetzt.

Viele der Daten aktualisieren sich im 15-Minuten- bzw. Stundentakt und geben damit jederzeit einen aktuellen Status der eigenen KPIs.

Mit Google Search Console Crawling-Fehler aufdecken

Über die Google Search Console deckt ihr ganz einfach Fehler beim Crawlen der Artikel auf. Typischerweise sind das Fehlermeldungen wie „Artikel ist unverhältnismäßig kurz“, „Artikel fragmentiert“ oder „Artikel zu lang“. Diese Fehler können dazu führen, dass eure Artikel schlechter ranken.

Themenplanung für „Evergreen News“

Beim Thema News richtet sich das Daily Business für Publisher auch nach den täglichen Ereignissen. Daneben gibt es zahlreiche Themen, die vorhersehbar sind, etwa wiederkehrende Ereignisse, wie Wahlen oder Sportereignisse. Andere Themen bleiben über lange Zeit aktuell, wie z.B. Trump oder Brexit. Für diese Themen ist es immer sinnvoll, neue Inhalte zu produzieren, zu erweitern, zu aktualisieren oder zu re-publishen.

Mit dem Trisolute Newsdashboard zieht ihr Keyword-Daten und deren Ranking-Zeiträume. So seht ihr genau, wann und wie lange ein Thema eine News-Box triggert und wie lange ihr selbst diese mit eigenen Artikeln besetzt habt.

4. Strukturierte Daten: Macht Artikel besser lesbar für Google

Mit strukturierten Daten erleichtert ihr der Suchmaschine, eure Artikel zu lesen und zu verstehen. Mit schema.org könnt ihr etwa die Headline des Artikels, das Artikelbild, die Beschreibung und den Redakteur auszeichnen.

5. Fazit

Es lohnt sich, das Thema Google News von Anfang an richtig anzugehen. Mit den Basics schafft ihr eine gute Basis für solide Rankings. Über den Erfolg bei Google News entscheidet aber auch das richtige Zusammenspiel zwischen den Basics und den richtigen Tools, der Qualität der journalistischen Arbeit und dem Austausch zwischen SEO, Redaktion und Entwicklung.

Grundsätzlich kann die News-Optimierung nur dann erfolgreich sein, wenn die Redaktion dahintersteht und Prozesse nachhaltig umgestellt werden. In unserem Workshop Digital Publishing kommen unsere SEO und Content Consultants zu euch in die Redaktion und gehen mit euch die ersten Schritte in Richtung Google News-Optimierung. Wir unterstützen euch bei eurer persönlichen „SEO-Reise“:

Jetzt informieren