Searchmetrics & Microsoft Word: Gemeinsam für besseren Online-Content

14. September 2017 | Produkt Neuigkeiten Keine Kommentare

Auf der einen Seite wird Content noch immer zum großen Teil innerhalb von Microsoft Word geschrieben. Auf der anderen Seite gibt es mit der Searchmetrics Content Experience einen innovativen Wegweiser, der durch den gesamten Content-Erstellungs-Prozess von Recherche über Entwicklung und Optimierung zur Veröffentlichung digitaler Inhalte leitet. Jetzt kommt Searchmetrics zu Word – und damit beides zusammen – um Autoren den Prozess der datengetriebenen Erstellung und Optimierung von Online-Inhalten zu erleichtern.

Mit dem neuen Microsoft Word Add-In können Autoren die Key Features und Live-Daten aus der Searchmetrics Content Experience bei der Erstellung von Inhalten direkt innerhalb von Microsoft Word nutzen. Wir stellen das Add-In vor und haben Kunden, die das Add-In schon nutzen, nach ihren Erfahrungen gefragt.

Word Add-In jetzt downloaden!

Was ist das Add-In für Microsoft Word?

  1. Das meistgenutzte Tool von Autoren zur Erstellung von Content ist nach wie vor Microsoft Word. Viele Autoren schwören auf die einfache Oberfläche und bekannte Funktionen wie die Rechtschreibprüfung. Searchmetrics bietet mit der Content Experience eine Plattform für den ganzheitlichen Content-Prozess – neben der Recherche und Briefings ist hier auch die Content-Erstellung und Optimierung integriert.
  2. Mit dem Add-In für Microsoft Word lassen sich die für die Content-Erstellung wichtigsten Features der Searchmetrics-Software innerhalb des Schreibprogramms nutzen. Damit können Autoren weiterhin in der bekannten Word-Umgebung relevante Inhalte erstellen, erhalten aber die Live-Daten für die Erstellung des perfekten Textes aus der Searchmetrichs Content Experience in einer Sidebar eingeblendet.
  3. Neben dem aktuellen Content Score werden die Must-Have-Keywords und Additional Keyword eingeblendet, weitere einblendbare Elemente für die Content-Inspiration sind zum Beispiel die aus dem Netz aggregierten Nutzerfragen und Wettbewerber-URLs. In der Praxis sieht das aktiverte Add-In während der Content-Erstellung in Microsoft Word so aus:

Searchmetrics Add-In für Microsoft Word im Einsatz

Das sagen Kunden zum Microsoft Word Add-In von Searchmetrics

Tasja Bäuerle
Head of PR, Content & SEO, Dentolo Deutschland GmbH, dentolo.de

Vor der Nutzung der Searchmetrics Content Experience haben wir bei Dentolo alle Artikel und Texte mit Microsoft Word verfasst. Und auch seitdem wir intensiv mit der Content Experience arbeiten, erstellen einige Copywriter ihre Texte aus Gewohnheit in Word und kopieren sie anschließend in den Editor, um den Content optimieren zu können – obwohl das mehr Zeit kostet. Das Word Add-In bietet eine Lösung für diesen Konflikt. Als besonders hilfreich empfinden wir das sofortige Feedback zur Verwendung der Keywords. Uns wird direkt angezeigt, welche Keywords wir zu häufig oder zu selten verwendet haben und bietet uns Hilfestellung dabei, herauszufinden welche Themen wir noch abdecken sollten. Mit dem Word Add-In der Searchmetrics Content Experience wird die Content-Erstellung vereinfacht. Die Texte, die zuvor in Word erstellt, in den Editor kopiert und anschließend erst optimiert wurden, können jetzt direkt in Word erstellt und gleichzeitig mit Echtzeit-Feedback optimiert werden. Das spart Zeit, Mühe und bietet den großen Vorteil der gewohnten Word-Umgebung.

Julia Nienaber
ROSE Bikes GmbH, rosebikes.de

Word dient bei uns derzeit als Ort zur Content Produktion, als Grundlage für den Korrekturprozess und als Medium zur Speicherung des finalen Stands. In der Content-Kreation werden Texte i.d.R. in Word geschrieben, bevor anderweitige Optimierungsprozesse (z.B. die Keyword-Optimierung mittels Content Experience) gestartet werden.  Sehr hilfreich ist vor allen Dingen, dass man in der Liste der Keywords scrollen kann ohne gleichzeitig auch im Text scrollen zu müssen. Die Content Experience ist nun gefühlt näher an der Content Produktion. So hat man während des freien Schreibens des Contents einen Wegweiser. Dadurch, dass die Content Produktion nicht in der Content Experience stattfindet, ist der Schreibprozess wieder mehr im Vordergrund und die Erfüllung von Zielen (Content Score, Must-have Keywords etc.) wird zum Hilfstool und weniger zum verpflichtenden Ziel. Für die künstlerische Freiheit bei der Content Produktion ist das Add-In sicherlich ein Gewinn.

Wie kann ich das Add-In für Microsoft Word nutzen?

Um die Content-Erstellung mit dem Add-In innerhalb von Microsoft Word zu nutzen, braucht ihr zunächst die Searchmetrics Content Experience. Wer noch kein Kunde ist, kann sich über den oben stehenden zur kostenlosen Demo anmelden. Das Searchmetrics Add-In lässt sich kostenlos im Office Store downloaden. Hier ist der Link:

Word Add-In jetzt downloaden!

Dies ist nur ein Gravatar

PS: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Jan und ich bin als Content Marketing Manager bei Searchmetrics tätig. Ich verfasse Studien & Whitepaper rund um Search- und Content-Optimierung, blogge hier über neue Produkt-Features, Google Updates und analysiere frische SEO-Daten aus unserer Suite.
Alle Artikel von anzeigen.

Kommentare (0)

Trackbacks (0)

Hinterlasse eine Antwort

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!