HTTPS vs. HTTP – Analyse: Ranken verschlüsselte Seiten besser?

28. August 2014 | Analysen 19 Kommentare

Vor kurzem hat Google angekündigt, https als Ranking-Signal zu verwenden. Grund genug für uns, in unsere Daten zu schauen und zu analysieren, ob es aktuell Auswirkungen gibt – und ob es bereits nachweisbar ist, dass https-Seiten gegenüber http-URLs einen Rankingvorteil haben könnten.

Google https - Searchmetrics-Analyse

Die Nachricht kommt nicht wirklich unverhofft, da Google seit geraumer Zeit viel öffentlichkeitswirksame Arbeit für mehr Sicherheit im Web macht. Was immer dahinter stecken mag möchte ich hier nicht ansprechen. Dazu habe ich meine ganz eigene Meinung. Jedenfalls haben wir auch nicht nur wenige Datenpunkte verglichen, sondern eine Zeitreihenanalyse gemacht um die PR-wirksame Aussage von Google in den Kontext mit historischen Daten zu setzen.

Eigentlich hatten wir https als Feature sogar schon für die diesjährige Ranking-Faktoren-Studie in Erwägung gezogen, jedoch aufgrund nicht sehr aussagekräftiger Ergebnisse und aus Platzgründen wieder aus der Studie gestrichen. Und auch wenn nun Google selbst sagt, dass es sich bei https um einen eher „leichtgewichtigen“ Faktor handelt, der bisher lediglich ca. 1% der weltweiten Suchanfragen betreffen soll, haben wir dies zum Anlass genommen, noch einmal ein paar tiefere Analysen auf unseren Daten durchzuführen.

Wer übrigens noch einmal eine kleine Einführung  zum Thema sowie Tipps zum Wechsel auf SSL/HTTPS für Webseitenbetreiber lesen möchte, der kann gerne noch einmal hier: HTTPS als Ranking-Faktor – Was bedeutet das? nachlesen.

Ja, Nein, Vielleicht? Auf dem Weg zu den richtigen Daten

Wir haben uns also die durchschnittlichen Rankings von http und https angeschaut – und zwar auf URL-bzw. Verzeichnis-Basis. Schließlich können auch nur bestimmte Domainbereiche verschlüsselt sein und andere nicht. Aus diesen Rankings haben wir jeweils eine kumulierte SEO Visibility errechnet und die beiden Kurven im zeitlichen Verlauf einander gegenübergestellt.

Anfänglich sah es so aus, als ob es tatsächlich zu einem bestimmten Zeitpunkt einen Boost für verschlüsselte URLs gegeben hätte – allerdings nicht um den Zeitraum von Googles Ankündigung herum, sondern bereits etwas früher –  in der letzten Juniwoche, und auch schon einmal im Mai 2013. Basis der folgenden Grafiken sind Rankings für hunderttausende Keywords:

https vs http - searchmetrics1

Einige Ausschläge – Vorsicht bei der Interpretation

Allerdings zeigt sich, dass für diese Ausschläge allein eine Hand voll Domains, bzw. deren Verzeichnisse, verantwortlich waren (zum Beispiel play.google.com/ oder games.yahoo.com/). Rechnet man diese heraus, ergibt sich folgendes Bild:

https vs http searchmetrics2

Hier sind die – vorher doch sehr deutlichen – Ausschläge verschwunden. Die Kurven verlaufen recht gleichmäßig zueinander.

Unterscheide zwischen HTTPS und HTTP – fokussiert

Hier das Ganze noch einmal in einer gemeinsamen Darstellung, auf die Unterschiede zwischen den beiden Kurven reduziert:

Unterschiede: https vs http - searchmetrics

Ein Unterschied im Bereich des Wertes „2“ auf der Y-Achse wäre auf individueller Verzeichnis-Ebene als signifikant zu bezeichnen, doch die tatsächlichen Fluktuationen überschreiten selten den Wert von 0,2.

Klares Fazit: HTTPS – bisher noch keine Ranking-Zusammenhänge erkennbar

Um es kurz zu machen: Auf den von uns ausgewerteten Daten sind bisher noch keine Zusammenhänge zwischen HTTPS und Rankings, bzw. Unterschiede zwischen http und HTTPS erkennbar.
Meines Erachtens hat Google demnach diesen Ranking-Faktor noch nicht ausgerollt – oder/und der Faktor betrifft bisher nur so einen kleinen Teil des Index, dass es mit unseren Daten nicht möglich war, dies zu erkennen.

Apropos Ranking-Faktoren! Die diesjährige Studie steht kurz vor dem Release und wird hier abrufbar sein: searchmetrics.com/de/knowledge-base/ranking-faktoren. Ganz Ungeduldige können sich hier schon vorregistrieren.

Die Studie in diesem Jahr ist doppelt so umfangreich wie die aus dem letzten Jahr, weil wir etliche wichtige neue Faktoren mit in die Analyse genommen haben. So wie sich SEO entwickelt, kommt es eben auf das Zusammenspiel vieler Faktoren an und das wollen wir deutlich machen.

Habt ihr eventuell eigene Analysen gemacht, beziehungsweise kürzlich einen Umzug zu HTTPS durchgeführt und bereits Ergebnisse?  Vielleicht gibt es sogar den ein oder anderen, der bereits seit längerer Zeit HTTPS nutzt und in letzter Zeit Rankingveränderungen bemerkt hat? Ich freue mich wie immer über Feedback und Eure Erfahrungen – und natürlich auch Eure Meinung zu unseren Analysen. Subjektiv betrachtet sehe ich https als wichtig an und denke dass sich da in Zukunft noch viel ändern wird. Objektiv lässt sich das aber noch nicht belegen.

Dies ist nur ein Gravatar

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Marcus Tober und ich bin Gründer und Geschäftsführer der Searchmetrics GmbH. Ich liebe Daten, weshalb meine Beiträge in der Regel davon mehr als genug haben. Lasst euch davon nicht stören. Über rege Diskussionen in den Kommentaren freue ich mich sehr, ansonsten findet ihr mich auch bei Google+
Alle Artikel von anzeigen.

Kommentare (18)

  1. 29. Aug. 2014 15.43 Uhr

    Habe den Umzug auf https vor einigen Wochen durchgeführt.

    Keinerlei Änderungen zu bemerken – hatte ich aber auch irgendwie genau so erwartet.

  2. 29. Aug. 2014 16.30 Uhr

    HI Marcus, glaubst Du den, dass Google eine ganz andere Taktik verfolgt, wenn die solche Aussagen treffen?

  3. 29. Aug. 2014 18.38 Uhr

    I couldn’t wait for the translation. Quite interesting, that you don’t see clear correlation yet. I am only guessing it is one of the 200 factors now, but probably quite minor…

  4. 30. Aug. 2014 12.32 Uhr

    Spätestens jetzt würde ich allen Onlineshops ein SSL-Zertifikat empfehlen.

  5. 03. Sep. 2014 14.51 Uhr

    Hallo Marcus,

    das habe ich nach der Umstellung auch festgestellt. Ich frage mich dann allerdings, was diese kleine Panikmache wieder zu bedeuten hatte?

    Die Umstellung auf HTTPS habe ich allerdings während des letzten Link-Netzwerk-Updates gemacht. Deshalb sind die Ergebnisse entsprechend undurchsichtig. Ich denke aber schon, dass sich die Rankings dadruch mindestens stabilisieren können.

  6. 17. Sep. 2014 20.59 Uhr

    Ich finde es interessant, dass jetzt alle SSL-Zertifikate wegen des potentiellen SEO-Wirkung empfehlen. Die ursprüngliche Verwendung zur Datensicherheit ist in meinen Augen viel relevanter als die vermeintlichen Ranking-Querwirkungen.

  7. 19. Sep. 2014 13.12 Uhr

    Ich denke das Webseiten, in denen personenbezogene Daten eingegeben werden können, unbedingt auch sicher verschlüsselt werden sollten. Es wäre daher nur mehr als richtig, wenn auch Suchmaschinen Wert darauf legen würden. Webmaster, die den Datenschutz wirklich ernst nehmen, ranken bestimmt auch jetzt schon besser als Konkurrenten mit unverschlüsselten Seiten.

  8. 22. Sep. 2014 00.02 Uhr

    Ich hoffe nicht, dass es irgendwann zu einem relevanten Ranking-Faktor wird, dann geht der nächste Sch***ß los. Dann kommen ominöse Anbieter daher kaufen sich SSL-Zertifikate für ein paar Euro und die ehrlichen Anbieter müssen sich wieder etwas einfallen lassen um die Seriösität gegenüber anderen Anbietern sichtbar zu machen. Egal was passiert, die Spammer finden immer einen Weg es zu umgehen oder schlimmer sogar, es zu ihrem vorteil zu nutzen..

  9. 24. Sep. 2014 11.02 Uhr

    Https hat neugierig gemacht, gerade auch im Hinblick vielleicht die ein oder andere Position leicht zu verbessern im Ranking da Escort eine sehr hart umkämpfte Branche darstellt, zumal Google Adword Kampagnen für Escort nicht möglich sind. Somit konzentriert sich alles auf die freie Suche. Zertifikat gekauft, umgestellt, alles richtig weitergeleitet. Das Ergebnis traf mich heute Morgen ca. 4 Tage nach Umstellung: Alle Top Platzierungen nicht mehr vorhanden, Seite nahezu nicht mehr sichtbar. Zuvor zählte http://www.tia-Escort.de zu den Top Seiten im Escort bezogen auf Platzierungen. Wir haben nun wieder zurück gestellt im Sinne der Schadensbegrenzung und hoffen nun auf die Rückkehr zu den bisherigen Platzierungen in den nächsten Tagen.

  10. 26. Sep. 2014 16.07 Uhr

    Danke für die informativen Messungen. Wir sind Hoster und sehen eine Zunahme bei den Anfragen für SSL Zertifikate, die Kunden begründen dies dann mit der vermeintlich besseren SEO für Google. Diese Messungen hier bestätigen unsere eigenen Erfahrungen nachdem wir unsere eigene Site https://www.peaknetworks.net auf HTTPS/SSL umgestellt haben.

    Spannend wird, ob sich die Gewichtigung in Zukunft dann ändert, dann macht es nat. mehr Sinn. Ein Problem bei der Aktion auf das sonst noch niemand hingewiesen hat: Die ausgehenden IPV4 Adressen, diese Thematik wird sich noch verstärken durch vermehrte HTTPS/SSL Hostings.

  11. 09. Dez. 2014 14.02 Uhr

    Datensicherheit sollte für jeden Online-Shop selbstverständlich sein. Somit kann eigentlich kein Anbieter auf ein SSL-Zertifikat verzichten. Die Browser belohnen den Shop mit positiven Symbolen wie dem geschlossenen Schloss etc. Somit steigt das Vertrauen der aufmerksamen Kundschaft. Wenn auch google das Engagement in Zukunft honoriert, wäre das positiv.

  12. 03. Mrz. 2015 15.54 Uhr

    @Nietzschmann, vielleicht hättest du nach der Umstellung noch etwas mehr Geduld, aufbringen müssen, schließlich habt ihr über 1000 Seiten. Kann mir nicht vorstellen das in nur 4 Tagen google die Umstellung voll verstanden hat, ich halte das für zu kurz.. Vielleicht gibt es ja hier jemanden der mehr Zeit investiert hat und genauere angaben machen kann?

  13. 27. Apr. 2015 19.05 Uhr

    Vielen Dank für den interessanten Artikel.
    Sicherheit wird immer mehr ein Rankingfaktor und deshalb sollte man auf ein SSL-Zertifikat umsatteln. Google belohnt diese sicheren Seitenin Zukunft mit besseren Rankings.

  14. 04. Mrz. 2016 11.36 Uhr

    Hi,

    mich würde interessieren, ob man inzwischen (wo ein bisschen mehr Zeit vergangen ist) das Thema nochmal aufrollen könnte und wie heute Messungen aussehen? Evtl. waren damals noch keine Auswirkungen sichtbar, hat sich das inzwischen verändert? Meine Annahme damals war nämlich auch, dass dieses Thema erst nach Monaten oder sogar Jahren wichtig werden wird.
    LG

  15. 07. Mrz. 2016 09.24 Uhr

    @Adrian: Dieser Artikel stammt vom August 2014, also dem Zeitpunkt der Ankündigung von Google, dass https ein Rankingfaktor wird/werden könnte. Unsere Analyse im März 2015 hat gezeigt, dass es in der Tat eine Korrelation zwischen https und guten Rankings gibt.

  16. 23. Mai. 2016 13.26 Uhr

    Wir haben vor einigen Monaten auf SSL umgestellt und verlieren seit dem an Sichtbarkeit. Dies vermutlich der Tatsache geschuldet, dass der Großteil unserer Links, auf http:// zeigt und wir die Linkpower somit (zumindest zum Teil) verloren haben. Google selbst räumt ja ein, dass eine auf https:// umgestellte Seite als „neue Seite“ betrachtet wird. Insoweit kann ich nur jeden Warnen, die kpl. Seite umzustellen. Das Kontaktformular o.ä. Bezahlseiten halte ich für sinnvoll. Aber nicht die ganze Seite!

    Wi rüberlegen derzeit, die https:// Umstellung wieder kpl. Rückgängig zu machen.

  17. 30. Mai. 2016 07.57 Uhr

    Hallo M.L.: Ich kann bei euch keinen größeren Negativtrend in der SEO Visibility erkennen…

  18. 26. Aug. 2016 01.59 Uhr

    Hatte ebenso wie M.L. vor einiger Zeit mal eine Webseite von mir komplett auf https umgestellt. Ergebnis war ein Besucherschwund von fast 50%. Aufgund dessen habe ich das ganze wieder Rückgängig gemacht und biete SSL nur noch als Option an und habe die canonical tags auf die SSL Version gesetzt um mal zu schauen was das resultat dessen ist.

Trackbacks (1)

  1. 01. Sep. 2014 12.59 Uhr

    […] Ranken verschlüsselte Seiten besser? – Vor kurzem hat Google angekündigt, https als Ranking-Signal zu verwenden. Grund genug für uns, in unsere Daten zu schauen und zu analysieren, ob es aktuell bereits Auswirkungen gibt. Weiter… […]

Hinterlasse eine Antwort

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!