Suchergebnisse in China – So sehen Baidu SERPs aus

In meinem letzten Blogpost ging es um die Top-Player in den Baidu-SERPs. Heute möchten wir uns die Suchergebnisseite selbst einmal näher ansehen. Ist sie mit den uns so geliebten Google-Suchergebnissen vergleichbar? Es gibt klare Ähnlichkeiten. Wie bei den Suchergebnissen von Google sehen wir zehn blaue Links mit je einem kurzen Text. Auch eine URL wird ansatzweise dargestellt. Aber wenn man genauer hinschaut, entdeckt man auch einige Unterschiede.

Google_vs_Baidu-SERP

Die Anatomie eines Suchergebnisses

Die einzelnen Bestandteile eines Suchergebnisses unterscheiden sich leicht in ihrer Reihenfolge. Sowohl bei Google als auch bei Baidu wird pro Snippet zunächst der Title in blauer Farbe und unterstrichen als Link zur jeweiligen Website angezeigt. Bei Baidu folgt die Description, dann die (meist abgeschnittene) URL. Bei Google ist es andersrum. Außerdem fettet Google die gefundenen Suchbegriffe in Title und Description. Baidu färbt sie rot ein.

Snippet-Comparison
Gar nicht so selten sieht man auch bei Baidu Rich-Snippets, meist mit einem kleinen Bild. Dieses ist kein Screenshot, sondern ist oft eines der Bilder auf der verlinkten Seite.

image_in-snippet

Eine grundlegende Optimierung der Bilder (Dateiname, alt und title-Attribut sowie das Bild umgebenden Text) macht daher für Baidu-SEO Sinn, auch wenn die Bildersuche kein Ziel ist. Denn außer einer guten Bilder-OnPage-SEO-Arbeit gibt es keine geheimen Tricks für dieses Baidu-Rich-Snippet. Genau wie bei Google gibt es aber bei Baidu keine Garantie oder Versprechen auf ein erweitertes Suchergebnis.

Weitere Rich Snippets fallen vor allem bei bekannteren (oft Baidu-eigenen) Websites auf. Größere Bilder als die Standarderweiterung, die jede Seite bekommen kann, und Listen (Termine, Artikel, Downloads) sind die am häufigsten vorkommenden und auffallendsten Erweiterungen.

rich-snippet_lists_images

 

V wie Vertrauen

Unter den kleineren Unterschieden zwischen den Baidu- und Google-Snippets fällt vor allem das gelbe oder blaue V mit einer nach unten gestellten Ziffer 1 bis 3 auf. Dieses ist das sogenannte „V-Label“ und kann im Rahmen des Baidu-PPC Programms (das „Adwords“ von Baidu) erworben werden.

V-Label

Beim V-Label handelt es sich um ein Trust-Zeugnis, welches Baidu gegen Vorlage bestimmter Informationen und eine jährliche Gebühr ausgibt. Dies ist quasi eine Prüfung, ob die Website als seriös einzustufen ist. Dabei gibt es zwei käufliche Stufen (V1 und V2) sowie eine Stufe V3, die man sich verdienen muss. Hier wird von Aspekten wie Traffic, Social Signals etc. gemunkelt. V3 kann man sich übrigens nur verdienen, wenn man bereits für V2 bezahlt.

Wie man jetzt vermuten könnte, handelt es sich bei dem V-Label um eine reine SEA-Erweiterung, jedoch kann man in einigen Fällen das V-Label auch bei den organischen Ergebnissen beobachten. Ob dies nun ein Hinweis darauf ist, dass Baidu auch Anzeigenplätze verkauft, die nicht als solche gekennzeichnet sind (wie in der Vergangenheit oft gemunkelt wurde), oder ob es ein Bonus für Werbetreibende mit V-Label in den organischen Ergebnissen ist, bleibt offen.

Ich tendiere zu zweiterer Vermutung. Baidu hat durch den Erwerb des V-Labels Informationen zur Seriosität der Website erhalten. Warum soll diese nicht auch als Trust-Signal in den organischen Ergebnissen ausgespielt werden? Nach dem Motto: „Wir – Baidu – helfen Dir – dem User – zu erkennen, ob einer Website vertraut werden kann.“

Immerhin kommt es vor, dass ich in den Baidu-SERPs auf Suchergebnisse klicke, die mir von Google-Chrome beim Versuch des Öffnens als „möglicherweise betrügerisch“ oder vom Sicherheitssystem in meinem Büro als „gegen die Unternehmensrichtlinien“ ausgewiesen werden. Auch der eine oder andere chinesische User wird so auf zwielichtige Websites gelangen. Da hilft es nur noch auf Suchergebnisse zu klicken, die man selbst kennt, oder die Baidu als vertrauenswürdig mit einem V-Label kennzeichnet.

广告 wie Werbung

Mit dem SEA-Element „V-Label“ kommen wir zu den Anzeigen. Wie erkennt man, ob es sich bei einem Suchergebnis um eine Anzeige oder ein organisches Ergebnis handelt? Ähnlich wie bei Google werden Anzeigen auch bei Baidu gekennzeichnet. Sind die Anzeigen über den organischen Ergebnissen, heben sie sich durch einen (kaum erkennbaren) rosafarbenen Hintergrund an. In der rechten oberen Ecke dieses anders farbigen Feldes findet sich die Kennzeichnung „广告“ (Werbung), welche dieses Feld als Anzeigenbox ausweist.

ads_above_organic

Der Screenshot zeigt ein erweitertes Ads-Ergebnis über den organischen Suchergebnissen. Den rosafarbenen Rahmen habe ich hinzugefügt, um den Farbunterschied deutlicher zu machen. Der Farbunterschied zu „weiß“ ist zwar minimal, lässt sich aber bei genauer Betrachtung an den Produktbildern erkennen, die einen weißen Hintergrund haben. Auch wenn die Ads am Ende der Seite erscheinen, werden sie mittels eines leicht andersfarbigen Hintergrundes und mit dem Hinweis „广告“ (Werbung) gekennzeichnet.

 

Weitere Informationen im Snippet

Am Ende des Snippets (sowohl in den organischen Suchergebnissen als auch in den bezahlten Anzeigen) gibt es weitere Informationen und Links, die wir teils auch aus der Google-Suche kennen, teils aber Baidu-eigen sind. Es folgen einige Beispiele:

Snippet_Cache_Evaluation

1. 百度快照 (Bǎidù kuàizhào) – Baidu-Cache

2. 评价 (Píngjià) – Bewertungen (auf dem Portal von Baidu: https://koubei.baidu.com/)

 

Snippet_Evaluation3. 104条评价 (104 tiáo Píngjià) – 104 Bewertungen

 

Snippet_Evaluation_Translate4. 80%好评 (80% hǎo Píng) – 80% gute Bewertungen

5. 翻译此页 (fānyì cǐ yè) – diese Seite übersetzen

 

Snippet_Blocked-by-robots_txt

6. 由于该网站的robots.txt文件存在限制指令 系统无法提供该页面的内容描述 – Diese Seite wird via robots.txt vom Crawling ausgeschlossen, es kann keine Seitenbeschreibung angezeigt werden.

7. 了解详情 (liǎojiě xiángqíng) – Mehr erfahren (Link zu weiterführenden Informationen zum Thema)

 

Verwandte findet man in der Sidebar

Die Sidebar nutzt Baidu häufig, um weitere verwandte Vertical-SERPs anzuzeigen, wie etwa Videos oder Links zu Informationen von Prominenten. Es erfolgt immer ein schriftlicher Hinweis (auf Chinesisch), worum es sich handelt. Hier einige Beispiele:

Sidebar_related-actors

Zur Suchanfrage „Jackie Chan“ werden verwandte Darsteller in der Sidebar gezeigt.

 

Sidebar_related-clothes

Zur Suchanfrage „rote Schuhe“ sieht man verwandte Kleidung und darunter Sportartikelmarken zur Auswahl.

 

Sidebar_Actors_Films_Characters

Die Suchanfrage „Fluch der Karibik“ bringt in der Baidu-Sidebar Informationen zu Schauspielern, verwandten US-Filmen und Film-Charakteren.

 

Sidebar_related-animals

Sucht man nach „Elefant“, zeigt die Sidebar „verwandte Tiere“ und „große Meerestiere“, was heißt, dass Baidu in der Lage ist, Entitäten zu verstehen. Einigermaßen. Denn der Panda ist durch die Eigenschaft verwandt, dass er auch ein Säugetier ist, aber der einäugige Hai existiert eher nicht. Auch ist der Elefant trotz eigenem Schnorchel nicht wirklich den Meerestieren zuzurechnen. Wenigstens hat Baidu erkannt, dass es sich bei einem Elefanten um ein Tier handelt, auch wenn für diese Ergebnisse die Bezeichnung „Knowledge Graph“ etwas übertrieben wäre.

So sieht Baidu erst mal aus – mehr China anyone?

Mit diesen ersten beiden Beiträgen ist die Baidu-SERP noch nicht erschöpfend behandelt. Aber das war auch nicht das Ziel. Vielmehr hatte ich vor, Euch erst mal einen kleinen Einblick in die Ergebnisseiten der Suchmaschine mit der wahrscheinlich größten Zielgruppe der Welt zu bieten.

Zuletzt möchte ich gerne mit ein paar Fragen zur Diskussion in den Kommentaren anregen. Bitte tauscht Euch auch gerne untereinander aus.

  • Hast Du schon selbst Erfahrungen mit China/Baidu gemacht?
  • Hast Du selbst schon einmal Baidu als Suchmaschine genutzt?
  • Hast Du schon einmal darüber nachgedacht, Deine Inhalte auch für den chinesischen Suchmarkt aufzubereiten?
  • Welche weiteren Themen zu China und Baidu wünschst Du Dir hier von/bei Searchmetrics einmal nähergebracht zu bekommen?

再见, Euer Marcus

Dies ist nur ein Gravatar

你好, mein Name ist Marcus Pentzek und ich bin Teamlead SEO bei der UDG United Digital Group. Dort bin ich unter anderem für die strategische Planung von internationalen SEO Strategien verantwortlich. Zwei Jahre habe ich im Reich der Mitte gelebt und gearbeitet und seitdem lässt mich die Faszination China nicht mehr los. Das werdet Ihr auch in meinen Blogbeiträgen hier bei Searchmetrics merken. Über rege Diskussionen in den Kommentaren freue ich mich sehr, ansonsten findet ihr mich auch bei LinkedIn.
Alle Artikel von anzeigen.

Tags: | | |

Kommentare (0)

Trackbacks (0)

Hinterlasse eine Antwort

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!